Werbung

THW-Direktor bei Eisenacher Firma

Auf der Nürnberger Spielzeugmesse informierte sich THW-Direktor Gerd Jürgen Henkel über die Präsentation der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk bei den Automodellherstellern. Auf seinem Rundgang machte Henkel auch einen Stop bei der Eisenacher Firma KEHI. Die Thüringer stellen in Kleinserie u.a. auch THW-Modelle wie denn W 50 Werkstattkoffer, Feldküchen oder Robur her.

Erfreut war der THW-Direktor sicherlich auch über die THW-Lok von Märklin. Die schmucke E 101 wurde zum 50-jährigen Jubiläum des THW in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert. Zur Zeit ist sie auf vielen Strecken quer durch Deutschland unterwegs. Schon damals war das Modell im Gespräch. Gerd Jürgen Henkel ist selbst begeisterter Modelleisenbahner.

Roland Kehr aus Eisenach stellte in Nürnberg nun schon zum 12. Mal aus. Viel Anklang fanden erneut die Modelle der Harzquerbahn und die Straßenfahrzeugmodelle der DDR. In Zusammenarbeit mit dem VW-Museum werden «Käfer» gefertigt. Viel Aufsehen erregte das Diorama am Stand. Frank Mähler, Nürnberg, gestaltete mit Fahrzeugen aus dem Hause KEHI eine Szene vom 13. August 1961 nach. Vor 40 Jahren wurde in Berlin die Mauer gebaut. «Für mich war das ein tiefer persönlicher Einschnitt», erinnerte sich Kehr. Deshalb entstand auch dieses Diorama.

Werbung
Top