Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

THW-Helfer nach Liberia verabschiedet

Andreas Knittel vom THW-Ortsverband Eisenach startet am Dienstag zu einem Einsatz nach Liberia. Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt in dem afrikanischen Land die Wartung und Instandsetzung von Elektrogeneratoren der UN-Friedenstruppe. Das THW handelt dabei im Auftrag der UN. In Liberia in deren Hauptstadt Monrovia wird weiterhin eine Zentralwerkstadt errichtet und einheimische Handwerker ausgebildet. Diese Tätigkeit gehört zur UN-Mission in Liberia (UNMIL).
Der 30-jährige Elektriker aus Seebach bereitet sich seit Dezember intensiv auf diesen Auftrag vor. Lehrgänge wurden besucht, medizinische Checks vorgenommen und alle erforderlichen Impfungen gemacht.
Drei weitere ehrenamtliche THW-Helfer werden mit ihm am Dienstag in Brüssel starten. Sie kommen aus Münster, Osnabrück sowie Berlin/Brandenburg.
Eisenachs Oberbürgermeister Gerhard Schneider hat am Freitag Andreas Knittel verabschiedet und wünschte alle Gute und vor allem Gesundheit. Immerhin sei die politische und wirtschaftliche Lage in diesem afrikanischen Land nicht einfach. Schneider ist auch Vorsitzender des Fördervereines des THW in Eisenach.
Knittels kleiner Sohn freut sich auf Papas Reise nach Afrika und wünscht sich einen kleinen Elefanten.
Am 22. Februar wird Andreas Knittel wieder in Eisenach erwartet.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top