Anzeige

Torhüter Blaz Voncina verlässt ThSV Eisenach

Routinier schließt sich mit sofortiger Wirkung VfL Lübeck-Schwartau an

Torhüter Blaz Voncina verlässt Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach und schließt sich mit sofortiger Wirkung Ligakonkurrent VfL Lübeck-Schwartau an. Der 38-jährige Slowene, zu Beginn des Kalenderjahres 2019 in die Wartburgstadt gekommen, erhielt zuletzt nicht mehr die Spielanteile, die er möchte. Ihn erreichte eine Anfrage des VfL Lübeck-Schwartau. Das Angebot der Ostseestädter fand die Zustimmung des Routiniers.

Wir legen Blaz Voncina keine Steine in den Weg. Wir danken ihm für sein Engagement für unseren Verein, wünschen ihm für seine Zeit beim VfL Lübeck-Schwartau und darüber hinaus sportlich und privat alles Gute, erklärte Eisenachs Manager Rene Witte am Mittwochvormittag.

Der VfL Lübeck-Schwartau ist von akuten personellen Problemen auf der so wichtigen Torhüterposition betroffen. Stammkeeper Denis Klockmann musste sich einer Knieoperation unterziehen und kehrt frühestens zur Rückrunde auf das Handballparkett zurück. Aber auch die Nummer 2, Nils Conrad, steht nach einem Bänderriss im Fuß auf der Verletztenliste. Die Ostseestädter sahen dringenden Handlungsbedarf. Blaz Voncina wurde vom VfL Lübeck-Schwartau mit einem Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison ausgestattet. Er trifft mit seinem neuen Verein am Freitag, 10.12.2021 um 19.30 Uhr in der Hansehalle Lübeck auf die SG BBM Bietigheim.

Der ThSV Eisenach setzt auf sein Torhüterteam mit Johannes Jepsen und Thomas Eichberger, empfängt am Samstag, 11.12.2021 um 19.30 Uhr mit dem ASV Hamm-Westfalen ein Spitzenteam der Liga.

Th. Levknecht

 

Anzeige
Top