Werbung

Tricks und Kniffe von einem ehemaligen Bundestrainer

Bildquelle: © Th. Levknecht
Rainer Osmann inmitten der Handballtalente des VfB TM Mühlhausen während des Trainingscamps in Naumburg.

Eisenachs Handball-Legende Rainer Osmann bereicherte Trainingslager vom Nachwuchs des VfB Mühlhausen

Der gesamte Handball-Nachwuchs des VfB TM Mühlhausen absolvierte während der Herbstferien traditionell im DHB-Stützpunkt Euroville in Naumburg ein dreitägiges Trainingslager. Zehn Trainer und Betreuer erlebten mit den 40 Kinder- und Jugendlichen von der E- bis zu A-Jugend handballintensive und zugleich unterhaltsame Tage. Bereits seit 10 Jahren bereichert Eisenachs Handall-Legende Rainer Osmann, der auch die Männer-Nationalmannschaft Österreichs und die Frauen-Auswahl des DHB trainierte, dieses Trainingscamp.

Sehr gute Bedingungen dort, die auch von Nationalmannschaften genutzt werden, weiß Rainer Osmann.

Er hat vier Trainingseinheiten mit vier verschiedenen Trainingsgruppen geleitet.

Ich habe zuvor die Trainer der jeweiligen Teams gefragt, welchen Schwerpunkt sie gern gesetzt hätten, erläutert der inzwischen 70-jährige im bayrischen Lauf wohnende Rainer Osmann.

Bildquelle: © Th. Levknecht

Bei diesen Einheiten werde viel Wert auf die individuelle Ausbildung gelegt.

Wurftraining aus verschiedenen Positionen, das Zusammenspiel in der Abwehr einschließlich der Blocktechnik bildeten in diesem Jahr Schwerpunkte, berichtet der ehemalige Kapitän und Co-Trainer der Erstliga-Handballer von Motor Eisenach und einer der Väter des Erstbundesligaaufstieges des ThSV Eisenach im Jahr 1997.

Was bewegt Rainer Osmann zu solchen Aktionen?

Die Dankbarkeit im Verein und der Kinder, lautet die klare Antwort.

Ob er im nächsten Jahr wiederkommt, diese Frage stand auch kürzlich beim Abschied. Wenn es die Gesamtumstände im Land und die persönliche Gesundheit erlauben, wird Rainer Osmann auch in den Herbstferien 2021 dabei sein.

Th. Levknecht

Bildquelle: © Th. Levknecht

Werbung
Top