Anzeige

Überraschung geglückt!

Bobsport-Star Alexander Rödiger überrascht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kinderreisen 2022 im Freistaat Thüringen

25 Kinder aus dem Landkreis Nordhausen im Alter von 6 bis 16 Jahren konnten dank der Mitspielerinnen und Mitspieler der Deutschen Fernsehlotterie in diesem Jahr eine unbeschwerte Ferienfreizeit genießen. Mit Hilfe des JugendSozialwerk Nordhausen e. V. und der gemeinnützigen Thüringer `MORGENSTERN Lutz-Frischmann-Stiftung´ nahmen die Kids an den Kinderreisen 2022 teil. Initiiert, veranstaltet und finanziert wurde das Angebot von Deutschlands traditionsreichster Soziallotterie, der Deutschen Fernsehlotterie. Die Teilnehmenden kommen aus Familien, deren Eltern ihren Kindern keinen eigenen Urlaub ermöglichen können.

Während des einwöchigen Schwimm-Erlebniscamps in der Jugendherberge Tambach-Dietharz im Thüringer Wald erwartete alle eine unvergessliche Ferienwoche. Höhepunkt war der Sport-Aktionstag, der am vergangenen Samstag, dem 13.08.2022 auf dem Gelände der Grund- und Regelschule Tambach-Dietharz stattfand. Unter dem Motto „Fit für’s Wasser“ bot Ron Hermann Hütcher, heutiger Bundesnachwuchstrainer für Hammerwurf der Frauen am Olympiastützpunkt Berlin, den Kindern einen ganzen Vormittag lang Sport, Spaß und Spiel. Aber Hütcher war nicht allein aus der Bundeshauptstadt in die Talsperrenstadt gekommen. So motivierten gemeinsam mit ihm Flora Rustemeyer, 7. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Hammerwurf; Neele Koopmann, zweifache Deutsche Jugendmeisterin im Hammerwurf; Esther Imariagbee, 3-fache Deutsche Meisterin im Hammerwurf und die Berlinerin Vanessa Pfeifer, Trainerin am Schul- und Leistungssportzentrum Berlin, die Kids zu sportlichen Höchstleistungen.

Absolutes Highlight war der Besuch von Alexander Rödiger, dem zweimaligen Weltmeister, zweifachen Olympia-Silber-Gewinner und dreifachen Europameister im Bobsport und heutigen Trainer am Olympiastützpunkt Oberhof. Dieser brachte eigens zu diesem Anlass einen Zweier-Bob mit, in dem die nunmehr fitten Kids schon einmal probe sitzen durften.

Die Kindereisen der Deutschen Fernsehlotterie sind eine großartige Sache. Was den Kindern und Jugendlichen hier ermöglicht wird, ist schlichtweg grandios. Ich habe hier nur glückliche Kinderaugen gesehen und das ist das Wichtigste an solch einem Tag, so Alexander Rödiger.

Eröffnet wurde das Event durch den Bürgermeisters der Stadt Tambach-Dietharz Marco Schütz und durch Ralf Hafermann vom Amt für Bildung, Schulen, Sport und Kultur des Landkreises Gotha.

Die jungen Menschen erleben in dieser Zeit Unbeschwertheit, Gemeinschaftsbewusstsein, Sport und Spiel. Auch stellen sie sich der ein oder anderen persönlichen Herausforderung. Das ist wichtig in der Entwicklung eines jeden Einzelnen, gerade nach den gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der Corona-Pandemie, so Regina Terzic, Projektverantwortliche bei der Deutschen Fernsehlotterie gGmbH.

Die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie haben eine lange Tradition: die Idee wurde bereits Ende der 1940er Jahre geboren. Mit den bekannten Rosinenbombern der Alliierten reisten Kinder aus dem kriegszerstörten Berlin nach Westdeutschland, an einen für damalige Verhältnisse sprichwörtlichen „Platz an der Sonne“. Dieser Slogan sollte die Deutsche Fernsehlotterie viele Jahre begleiten. Tausenden Kindern aus ganz Deutschland wurden bisher unvergessliche Momente geschenkt. Die Deutsche Fernsehlotterie übernimmt gemeinsam mit ihren Partnern alle anfallenden Organisations-, Reise- und Betreuungskosten. Über den ganzen Sommer 2022 hinweg können wieder mehr als 500 Kinder in 13 bundesweite Feriencamps reisen. Dort entdecken sie neue Interessen, knüpfen Freundschaften und erfahren wichtige Impulse.

Mehr Informationen über die Kinderreisen 2022 unter: www.fernsehlotterie.de

Anzeige
Anzeige
Top