Anzeige

Wachwechsel im AWE-Kuratorium

Zur letzten Sitzung des Kuratoriums der Stiftung Automobile Welt Eisenach wurde Uwe Mertin, Vertreter für die Opel Automobile GmbH, herzlich verabschiedet.

Als Leiter von Opel Classic in Rüsselsheim gehörte Uwe Mertin dem AWE-Kuratorium seit 2014 an. Da er nun nach über 30-jähriger Tätigkeit bei Opel und GM in den verdienten Ruhestand geht, legte er auch sein Mandat im Eisenacher Kuratorium nieder.

Der Kuratoriumsvorsitzende Lars Leonhardt würdige sein Engagement in den vergangenen Jahren für das Eisenacher Automobilmuseum und dankte herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung. Uwe Mertin war es auch in den für Opel schwierigen wirtschaftlichen Zeiten immer wieder gelungen, das Eisenacher Museum von Rüsselsheim aus materiell und finanziell zu unterstützen.

Die Nachfolge auf das Mandat von Opel im Kuratorium der Stiftung Automobile Welt Eisenach tritt Leif Rohwedder an, der auch seit März neuer Leiter von Opel Classic in Rüsselsheim ist.

Das Kuratorium ist das Aufsichtsorgan der Stiftung Automobile Welt Eisenach und für die inhaltliche und fachliche Ausrichtung des Eisenacher Automobilmuseums verantwortlich. Im Kuratorium sind neben den satzungsgemäßen Mitgliedern vom Verein Automobilbau-Museum Eisenach, BMW München, Opel Rüsselsheim, der Wartburg-Sparkasse, dem Wartburgfahrerclub Eisenach, sowie den Vertretern der Eisenacher Stadtverwaltung und des Stadtrats auch zwei berufende Fachexperten Mitglieder.

Anzeige
Anzeige
Top