Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Wolfgang-Natonek-Preis an Eisenacher Studenten

Der von der Sparkasse Leipzig finanzierte Wolfgang-Natonek-Preis wird seit 1996 von der Vereinigung der Freunde und Förderer der Universität Leipzig e.V. vergeben und zeichnet Studierende aus, die sich durch besondere Studienleistungen und gesellschaftliches Engagement hervorgetan haben. Mit dem Preis erinnert die Universität Leipzig an Wolfgang Natonek (1919-1994), der 1947 und 1948 Studentenratsvorsitzender war und wegen seines Widerstands gegen die entstehende DDR von der sowjetischen Besatzungsmacht zu einer mehrjährigen Haftstrafe (1948-1956) verurteilt wurde.
Der Preis ist mit 5000€ dotiert.

Umweltschutz ist heutzutage wichtiger denn je
Das studentische Umweltschutzprojekt «600 Bäume zum 600. Jubiläum der Universität Leipzig» lädt Angehörige der Universität, sowie Leipziger Bürger dazu ein, eine Baumpatenschaft zu übernehmen und somit aktiv und umweltbewusst ihren Lebensraum zu gestalten. Das Projekt versteht Umweltschutz nicht als Floskel, sondern möchte so viele Menschen wie möglich ansprechen, involvieren und zum Handeln anregen.

Prominente Unterstützung erhält das Projekt von drei Schirmherren, die für ihren Einsatz im Bereich des Umweltschutzes deutschlandweit bekannt sind. Die Schirmherren des Projektes sind: Sigmar Gabriel (Bundesumweltminister), Klaus Töpfer (Bundesumweltminister a.D. und Stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung) und Johannes Lichdi (Mitglied des Sächsischen Landtags).

Der 600. Geburtstag der Universität bietet für das Projekt einen willkommenen Anlass, gilt es doch, mit jeder Baumpflanzung ein Jahr in der Geschichte der Alma mater Lipsiensis zu würdigen. Das Projekt im Gründungsjahr der Universität verbindet Symbolkraft mit dem Ziel, einen nachhaltigen und aktiven Umweltschutz zu leben.

Baumpatenschaften können für Starkbäume (125€/250€) und für Setzlinge (5€) erworben werden. Die Starkbäume, vor allem Straßenbäume, werden im Stadtgebiet Leipzig, die Setzlinge am 23.10.09 und am 14.11.09 bei einer großen studentischen Pflanzaktion in Großzössen (ca. 25 km von Leipzig) gepflanzt. Mit der 5 €-Spende für einen Setzling können insgesamt 10 Setzlinge gepflanzt werden. Die Möglichkeit, Baumpatenschaften zu erwerben, besteht bis zum 31.12.09. Pflanzungszeitraum ist zwischen Oktober/November 2009 und März/April 2010. Erfahrene Partner bei der Umsetzung des Projektes sind das Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig, die Stiftung Wald für Sachsen und der Staatsbetrieb Sachsenforst.

Preis an Thomas Fischer
Projektleiter ist Thomas Seifert aus Eisenach. Seifert studiert in Leipzig Theaterwissenschaft, Philosophie und Afrikanistik. In Eisenach besuchte er das Martin-Luther-Gymnasium. 2001 erhielt er für das Projekt «Die Nachgeborenen» den Jugendkulturpreis der Stadt Eisenach. Seifert wurde 1980 geboren.

Am Mittwoch, 14.10.09, wurde im Rahmen der feierlichen Immatrikulationsveranstaltung im Leipziger Gewandhaus der Wolfgang-Natonek-Preis der Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig e.V. verliehen.
verliehen bekommen. Der Preis ist mit 5000€ dotiert und wird in diesem Jahr an zwei Preisträger vergeben.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top