Blaulichttour 2023

Weihnachten ist eine Zeit der Familie, des Friedens und der Besinnung. Viele Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst können das Fest jedoch nicht mit ihren Liebsten verbringen. Sie sind auch an den Feiertagen ständig für uns da, um in der Not zu helfen. Für die Junge Union (JU) Wartburgkreis ist es mittlerweile zur Tradition geworden, an Weihnachten einfach mal Danke zu sagen und die Arbeit unserer Retter auf diese Weise zu würdigen.

© Junge Union Wartburgkreis

Auch in diesem Jahr fand die traditionelle „Blaulichttour“ wieder statt. Mit kleinen Geschenken im Schlepptau ging es für die JU-Wartburgkreis am Vormittag des 22. Dezembers zunächst nach Eisenach. Dort besuchten sie stellvertretend für alle Retter und Helfer das DRK, die Polizeiinspektion und das Seniorenzentrum „Georgenhof“. Danach stattete die JU dem Feuerwehrtechnischen Zentrum und der Freiwilligen Feuerwehr in Immelborn sowie der Wasserwacht Bad Salzungen und Bergwacht Bad Liebenstein in Meimers einen Besuch ab.

© Junge Union Wartburgkreis

Für uns als Junge Union im Wartburgkreis ist es eine Herzensangelegenheit, den Menschen zu danken, die tagtäglich für uns im Einsatz sind. Auch an Weihnachten sind die Rettungskräfte und Pfleger vor Ort und helfen, wenn wir in Not sind. Das verdient tiefen Respekt und Dankbarkeit., sagt Felix Krause, Kreisvorsitzender der JU-Wartburgkreis.

© Junge Union Wartburgkreis
© Junge Union Wartburgkreis
© Junge Union Wartburgkreis
Anzeige
Anzeige