Anzeige

Bund fördert Denkmalpflege im Wartburgkreis in Höhe von mehr als 18.000 EUR

Christian Hirte MdB: „Investitionen fördern Zukunftsfähigkeit unserer Region und Bewahrung von Glauben und Identität“

Aus dem Soforthilfeprogramm „Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ hat der Bund Mittel für den Wartburgkreis in Höhe von mehr als 18.000 EUR für die folgenden Sakralbauten zur Verfügung gestellt:

• Trinitatiskirche Ifta
• Dreifaltigkeitskirche Scherbda
• St. Martin Mihla
• St. Nikolaus Lauterbach
• Rokokokirche Berka vor dem Hainich.

Darüber informiert der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte.

Über das finanzielle Engagement des Bundes in unserer Region freue ich mich sehr. Mit dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) fördern wir die Zukunftsfähigkeit ländlicher Regionen. Für uns als CDU gehören dazu in besonderem Maße auch das Kulturangebot und identitätsstiftende Bauwerke wie Kirchen. Mit den Mitteln können jetzt bedeutende Kirchen im Wartburgkreis weiter saniert werden. Die Kulturförderung des Bundes ist ein wichtiger Eckpfeiler für die regionale ländliche Entwicklung und zugleich Knotenpunkt überregionaler Vernetzung, betont Hirte.

Anzeige
Top