Anzeige

CDU-Kreischef Brodführer fordert vom Land mehr Wertschätzung des Wartburgkreises

Der Vorsitzende der Kreis-CDU und Bad Liebensteiner Bürgermeister, Dr. Michael Brodführer, fordert für den Wartburgkreis mehr Wertschätzung von der Landespolitik. Eisenach und der Wartburgkreis haben als einzige Kommunen in Thüringen einen freiwilligen Zusammenschluss vollzogen. Dabei hatte die Landesregierung ihre volle Unterstützung zugesagt. Umso enttäuschender ist es, dass bei den beiden Entscheidungen des Landes zum Zukunftszentrum und der Landesgartenschau 2028 die Wartburgregion nicht berücksichtigt wird.

„Sowohl Eisenach für das Zukunftszentrum als auch Bad Salzungen und Bad Liebenstein für die Landesgartenschau sind hervorragend geeignete Standorte, die bei der Landesregierung aber keine Chance haben. Wenn wir hier eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben wollen, dann müssen auch Investitionen in die Zukunft stattfinden. Bisher ist jedenfalls der Eindruck entstanden, dass aus Erfurter Sicht die Stadt Eisenach und der Wartburgkreis nur als Randlage wahrgenommen werden“, kritisiert Brodführer.

Anzeige
Top