Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

CDU organisiert Generationswechsel im Landtagswahlkreis 5

Martin Henkel als Nachfolger für Manfred Grob vorgeschlagen

An diesem, Freitag, 30.11.2018 lädt der Kreisverband CDU Wartburgkreis alle wahlberechtigten Mitglieder zur Mitgliederversammlung zum Zwecke der Wahl eines Wahlkreisbewerbers im Wahlkreis 5 – Wartburgkreis I für die Wahl zum 7. Thüringer Landtag sehr herzlich ein. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr in der Trinkhalle am Gradierwerk in der Kreisstadt Bad Salzungen statt. Zur Versammlung wird auch der CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring erwartet.

Der Vorstand der CDU Wartburgkreis beschäftigt sich seit einiger Zeit mit der organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung der Landtagswahl, die in 11 Monaten Ende Oktober 2019 stattfindet. Bereits in der September-Sitzung des CDU-Kreisvorstandes hatten die Vorstandsmitglieder den 43-jährigen Martin Henkel aus Geisa einstimmig als Kandidaten für den Landtagswahlkreis 5 im südlichen Wartburgkreis vorgeschlagen.

Nachdem Manfred Grob uns bereits vor einiger Zeit angekündigt hatte, nicht erneut für den Thüringer Landtag kandidieren zu wollen, hatten wir nach einem geeigneten Nachfolger Ausschau gehalten und auch unsere Ortsverbände gebeten, personelle Vorschläge zu unterbreiten. Nach interner Beratung über mehrere geeignete Frauen und Männer haben wir uns einvernehmlich rasch auf Martin Henkel verständigt,

erläutert der Kreisvorsitzende Christian Hirte die Personalfindung.

Ich blicke mit großer Dankbarkeit auf die letzten 19 Jahre seit 1999 zurück, in der ich die Politik im Land und in meinem Wahlkreis verantwortlich mitgestalten durfte und vieles auf den Weg bringen konnte, resümiert Manfred Grob. Martin Henkel ist inzwischen nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Geisa bekannt, deren hauptamtlicher Bürgermeister er seit 2006 ist. Ebenso ist er auch seit vielen Jahren innerparteilich politisch aktiv, zunächst seit Ende der 1990er Jahre in der Jungen Union, dann als Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Geisa und seit einigen Jahren im Präsidium des Kreisvorstandes. Bereits seit 2004 ist Martin Henkel auch Kreistagsmitglied, dort seit Anfang 2007 stellvertretender Fraktionsvorsitzender und mittlerweile seit Anfang 2016 auch Vorsitzender der Kreistagsfraktion. Er weiß also um die lokalen und regionalen Sachthemen unserer Kommunen und die des gesamten Wartburgkreises bestens Bescheid. Darüber hinaus ist er in mehreren Vereinen ehrenamtlich aktiv, so unter anderem bei Point Alpha und dem Rhönforum. Ich bin sicher, mit Martin Henkel unseren Mitgliedern einen durchweg überzeugenden, engagierten und tatkräftigen Kandidaten und sehr guten Nachfolger vorstellen zu können, der unseren Wahlkreis stark in Erfurt vertreten wird. Und mit Anfang vierzig hat er auch beste Möglichkeiten, Vorhaben und deren Umsetzung langfristig zu begleiten,

unterstreicht der bisheriger Lokalmatador den Vorschlag des CDU-Kreisvorstandes.

Wie bereits schon an vielen anderen Stellen gut gelungen, soll nun auch hier mit Martin Henkel ein Vertreter der nachrückenden Generation das Ruder in die Hand nehmen, die ihre eigene Zukunft weiter gestalten will und gestalten soll. Wenn die Mitgliederversammlung dem Vorschlag folgt, vollzieht die CDU Wartburgkreis nicht nur einen überzeugenden personellen Übergang, sondern erhält mit Martin Henkel die Chance, mit ihm als vorgeschlagenen Kandidaten und im kommenden Oktober hoffentlich auch gewähltem Abgeordneten das Lebensgefühl unserer vorrangig ländlich geprägten Region mit in die Politik in Erfurt einzubringen,

bekräftigen Manfred Grob und Christian Hirte abschließend im Vorfeld der Nominierung.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top