Anzeige

CDU Wartburgkreis für Einbindung Thüringens

Der Geschäftsführende Kreisvorstand der CDU Wartburgkreis hat sich am Dienstagabend in Dankmarshausen zusammen mit den Vorsitzenden der CDU-Ortsverbände Dankmarshausen, Annerose Gebhardt, Dippach, Manfred Volkenand und Gerstungen, Uwe Müller, ausführlich mit der geplanten Errichtung einer Müllverbrennungsanlage im hessischen Heringen befasst. «Wir nehmen die Sorgen der Menschen und unserer Mitglieder, die in unmittelbarer Nähe der Stadt Heringen leben, sehr ernst», so CDU-Kreisvorsitzender Stefan Baldus. Im Vordergrund stünden Sorgen um die Gesundheit und Lebensqualität ebenso wie die Gefahr einer Beeinträchtigung des sich entwickelnden Tourismus.
In Auswertung des Verfahrens wurde der Eindruck gewonnen, dass vonseiten des Antragsstellers nicht umfassend auf alle notwendigen Untersuchungskriterien eingegangen wurde. Dies betrifft insbesondere die Vorbelastung von Luft und Boden in den unmittelbar angrenzenden Thüringischen Gemeinden. Aufgrund der klimatischen Situation ergibt sich hieraus die klare Forderung nach einem umfassenden Klimagutachten. Die Thüringer Seite sei hierbei nach den vorliegenden Unterlagen ungenügend berücksichtigt worden. Ebenso haben die Bürger einen Anspruch darauf, vor unnötiger Verkehrsbelastung verschont zu bleiben.
Zwar erfüllten die vorgesehenen Filteranlagen die gesetzlich vorgeschriebenen Mindeststandards, man muss aber vom zukünftigen Betreiber die Nutzung aller aktuell technischen Möglichkeiten erwarten können. Bei der Schadstoffbilanz muss es unbedingtes Ziel sein, dass sich der zukünftige Zustand mindestens im Gleichstand mit dem Derzeitigen befindet.
Im Ergebnis der Diskussion bittet der Geschäftsführende Kreisvorstand der CDU Wartburgkreis die CDU-Fraktion im Kreistag des Wartburgkreises, die Errichtung der Müllverbrennungsanlage zum Thema im nächsten Kreistag zu machen und die anderen Fraktionen zu bitten, die bereits durch den Landrat und die Fraktionsvorsitzenden gestartete Initiative zugunsten der Bewohner des Werratals durch eine Resolution zu unterstützen.

Anzeige
Top