Deutschlands beste Ausbildung gesucht 

Bewerbungsphase eröffnet

Christian Hirte MdB: „In Zeiten des Fachkräftemangels braucht es innovative Konzepte, um die junge Generation von einer Ausbildung zu begeistern.“

Die Bewerbungsphase für das „Ausbildungs-Ass“ 2024 ist gestartet. Ab sofort können sich Unternehmen, Institutionen, Schulen und Initiativen mit außergewöhnlichen Ideen zur Fachkräfteausbildung bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2024.

Es ist wichtig Anreize für neue Wege in der dualen Ausbildung zu setzen. Es braucht innovative Konzepte zur Modernisierung der Fachkräfteausbildung für die heranwachsende Generation, erklärt CDU-Politiker Christian Hirte.

Der Preis soll dem Stellenwert der dualen Ausbildung Rechnung tragen und best practices eine Bühne geben. 

In den Kategorien „Industrie, Handel und Dienstleistungen“, „Handwerk“ und „Ausbildungsinitiativen“ erhalten die jeweils Erstplatzierten 2.500 Euro, Rang zwei ist mit je 1.500 Euro dotiert, Rang drei mit 1.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 25.11.2024 in Berlin im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz statt. Der Parlamentarische Staatssekretär Michael Kellner wird die Veranstaltung eröffnen.

Das Ausbilungs-Ass prämiert innovative Konzepte, denen es gelingt, die junge Generation von einer Ausbildung zu begeistern. Angesichts des Fachkräftemangels ist dies vor allem für strukturschwache Regionen und für mittelständische Unternehmen von höchster Relevanz, so Hirte.   

Alle Informationen zur Preisverleihung und zur Bewerbungsphase unter: 
www.wjd.de/projekte/ausbildungs-ass/ <https://portala.dbtg.de/projekte/ausbildungs-ass/,DanaInfo=wjd.de+> .

Anzeige
Anzeige