Werbung

Eisenacher Oberbürgermeister zu Gast in Mogilew

Zu den „Tagen der deutschen Kultur“ reist Eisenachs Oberbürgermeister Matthias Doht am Wochenende ins weißrussische Mogilew, der Partnerstadt von Eisenach. Der OB wird am Freitag Nachmittag in Mogilew eintreffen.
Am Samstag (27. Januar) steht eine Exkursion durch Mogilew auf dem Programm. Der OB besucht dabei unter anderem das ethnografische Freilichtmuseum sowie ein Volkskundemuseum und nimmt an einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte „Buchinsky-Feld“ teil – dort ist die Asche des bekannten sowjetischen Schriftstellers Konstantin Simonow bestattet. Nach einem Besuch eines kunststoffverarbeitenden Betriebs steht ein Empfang beim Präsidenten des Mogilewer Stadtkommitees, Victor Shorikow, auf dem Programm. Hier sollen auch Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen den Partnerstädten erörtert werden.
Um 18 Uhr werden dann am Samstag die Tage der deutschen Kultur in Mogilew feierlich eröffnet, in deren Rahmen auch eine Folge der erfolgreichen ARD-Fernsehserie „Familie Dr. Kleist“ gezeigt wird, die in Eisenach spielt und deren dritte Staffel 2007 gedreht wird.

Am Sonntag kehrt der OB nach Eisenach zurück.

Werbung
Top