Anzeige

FDP-Stadtverband zur Stadtratswahl

Am 24.02.2014 traf sich der FDP-Stadtverband zur Aufstellung der Kandidaten für die Stadtratswahl am 25.05. 2014 im Sophienhotel Eisenach. Zu Beginn berichtete der Fraktionsvorsitzende, Oliver Pfeffer, über die Stadtratstätigkeit der vergangenen Jahre. Dabei nannte er beispielhaft Anträge zum Haushaltssicherungskonzept, zum Haushalt, Kulturkonzept, Wirtschaftsförderkonzept, Stabsstelle Lutherdekade, Verkehrsberuhigung Innenstadt, Akteneinsichtsausschuss und zur Gemeinschaftsschule „Oststadtschule“. Neben den Mitgliedern der FDP waren auch vier parteilose Bürgerinnen/Bürger der Stadt Eisenach anwesend, die sich bereit erklärten, auf der offenen Liste der FDP für den Eisenacher Stadtrat zu kandidieren. Als Gast konnten wir Frau Cott von der Solidargemeinschaft „Hofferbertaue“ begrüßen, was für uns eine Wertschätzung unserer Arbeit war. Erfreulich ist, dass wir engagierte Bürgerinnen/Bürger aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen gewinnen konnten, auf unserer offenen Liste zu kandidieren. Hierzu zählen Frau Marion Schmidt-Werthern und Herr Ullrich Kneise, Sprecher der Bürgerinitiative „pro Innenstadt“. Herr Kneise ist selbstständiger Fotograf und konnte schon bundesweit seine Arbeiten vorstellen. Frau Schmidt-Werthern ist als selbstständige Künstlerin tätig und Mitglied im Verband Bildender Künstler, die ebenfalls deutschlandweit ihre Werke ausstellen konnte. Mit diesen beiden Kandidaten haben wir unsere Kompetenz im kulturellen Bereich erheblich gestärkt. Herr Neumann, Polizeibeamter in Gotha, wird uns als Mitglied der Solidargemeinschaft „Hofferbertaue“ in Fragen des TAV unterstützen. Allen bekannt ist sicherlich Gisela Rexrodt als ehemalige Baudezernentin der Stadt Eisenach und Leiterin der Arbeitsgruppe „Aufklärung“ beim TAV. Dabei schätzen wir ihre Kompetenz in verwaltungs- und baurechtlichen Fragen. Auf die Frage, warum sie sich für unsere Liste aufstellen lassen, kam einhellig die Antwort, dass sie die geleistete Arbeit der FDP-Stadtratsfraktion in der vergangenen Legislaturperiode kennen und schätzen lernten. Parteipolitische Überlegungen spielten dabei keine Rolle, sondern das persönliche Engagement und, dass bei Kommunalwahlen die zu wählenden Personen im Vordergrund stehen. Mit ihrer Bereitschaft wollen sie sich aktiv in die Gestaltung der Stadtpolitik einbringen. Für die FDP kandidieren erneut der bisherige Fraktionsvorsitzende Oliver Pfeffer, Facharzt für Nervenheilkunde, sowie Frau Heike Bahn- Schultz, Geschäftsführerin eines Privatunternehmens. Hinzu kommen Gerald Pilz, Diplompädagoge, der als sachkundiger Bürger die FDP im SWKT-Ausschuss vertritt. Weitere Kandidaten sind Frau Gabriele Wuthenow (Abteilungsleiterin der Medizinischen Fachschule im Berufsschulzentrum Eisenach), Herr Michael Fichtner (Betriebswirt), Herr Lazar Kondakow (Musiker), Herr Gerhard Schneider (ehemaliger Abteilungsleiter im Wirtschaftsministerium Thüringen), Hans Christoph Wiemann (Musiklehrer) und Dr. Walter Müller (ehemaliger Mitarbeiter der Stadtverwaltung Eisenach). Mit diesen 13 Kandidaten sieht sich die Eisenacher FDP für den kommenden Stadtrat in allen Bereichen fachlich gut aufgestellt und hofft, dass die Eisenacher Bürgerinnen/Bürger mit ihrer Stimme unser Angebot annehmen.

Kandidatenliste (Listenplatz) der FDP
1. Oliver Pfeffer
2. Gisela Rexrodt
3. Heike Bahn-Schulz
4. Michael Neumann
5. Gerald Pilz
6. Ullrich Kneise
7. Marion-Schmidt-Werthern
8. Gabriele Wuthenow
9. Michael Fichtner
10. Lazar Kondakow
11. Gerhard Schneider
12. Hans-Christoph Wiemann
13. Dr. Walter Müller

Anzeige
Anzeige
Top