Anzeige

Feuerwehrverein Großensee bekam Spende

Einen Förderscheck in Höhe von 500 Euro überreichte der Landtagsabgeordnete Frank Kuschel (DIE Linke) am Freitag dem Feuerwehrverein Großensee. Mit diesem Geld soll die engagierte Arbeit der Jugendfeuerwehr, welche zurzeit nur in eingeschränktem Maße möglich ist, gefördert werden.
Im Feuerwehrgerätehaus haben die jungen Kameraden und Ausbildern derzeit noch keine eigenen Räumlichkeiten für ihre Jugendarbeit zur Verfügung. Dies soll sich in den nächsten Monaten ändern. Mit Unterstützung der Gemeinde wollen die Kameraden ihr Gerätehaus umbauen. Hierfür reicht das Geld der Gemeinde selbst nicht aus. Und deshalb ist die Feuerwehr auf Sponsorensuche und hat dabei auch den Landtagsabgeordneten Frank Kuschel um Unterstützung gebeten.
Die Spende von 500 EUR stammt aus dem Fond des Vereins «Alternative 54 e. V.». Das ist ein Verein, bestehend aus den Thüringer Landtagsabgeordneten der Linken, in dem diese die Diätenerhöhungen einzahlen. Auf Grundlage des Artikel 54 der Landesverfassung steigen die Abgeordnetendiäten jedes Jahr automatisch an. Diese Regelung lehnt die LINKE ab und fordert, die Diätenerhöhung an die Renten zu koppeln. Bis dahin, stellen die Abgeordneten der LINKEN ihre Diätenerhöhungen über den Verein «Alternative 54» für soziale Projekte im Land zur Verfügung. Die «Alternative 54» hat sich inzwischen landesweit einen guten Namen gemacht, die Liste der Empfänger ist lang, zumeist sind es Vereine, die ehrenamtlich tätig sind, z.B. in der Kinder- und Jugendbetreuung, im Kulturbereich, bei der Seniorenarbeit oder im Sport.
Bisher haben die Landtagsabgeordneten über 800000 EUR an rund 2000 Projekte gespendet.
Weitere Informationen über den Verein «Alternative 54 e.V.» sind über das Abgeordnetenbüro Frank Kuschel. Kurhausstraße 6, Bad Salzungen (Tel.: 03695/60 47 24) zu erhalten.

Anzeige
Top