Anzeige

Gute Voraussetzungen für den Schutz des Weltnaturerbes schaffen

Angesichts der Entscheidung des UNESCO-Welterbekomitees, dass der Hainich zum Weltnaturerbe gehören wird, erklärt Katja Wolf, Sprecherin für Umweltpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. „Der Verleihung dieses Titels ist eine weitere Bestätigung für die Einzigartigkeit des Nationalparks. Nun ist die Politik gefragt, mit diesem Erbe verantwortungsvoll umzugehen und es zu wahren.“

Der Schutz des Nationalparks sei eine langfristige Aufgabe. „Als erster Schritt müssen die Rahmenbedingungen für den Erhalt und die Pflege des Nationalparks grundlegend verbessert werden“, fordert die Linksfraktionärin. Dazu gehöre eine bessere personelle und materielle Ausstattung des Nationalparks, denn schließlich seien vorhandene Personalstellen nicht einmal voll besetzt worden. „In einem zweiten Schritt muss eine Aufstockung der Stellen im nächsten Haushalt erfolgen“, fordert die Umweltpolitikerin der LINKEN.

Mit Skepsis sieht Wolf das Vorhaben, auch den Hainich in die Forstanstalt aufzunehmen. „Den Nationalpark in einer Anstalt unterzubringen, die in erster Linie der Waldbewirtschaftung dient, muss grundsätzlich hinterfragt werden“, so die Politikerin abschließend.

Anzeige
Top