Anzeige

Hohe Beteiligung zur Urabstimmung auch bei den Linken aus der Region

Mit knapp 80 Prozent Beteiligung zur Urabstimmung über die Eckpunkte zum  Koalitionsvertrag ist der Kreisverband der Partei DIE LINKE. Wartburgkreis-Eisenach einer mit der höchsten Beteiligung auf Landesebene.

Das macht uns stolz und zeigt deutlich dass die  Mitglieder in der Region hinter dem Koalitionsvertrag stehen, so die beiden Kreisvorsitzenden Anja Müller und Sascha Bilay.

Beide sind sich sicher, dass auch am  Mittwoch auf dem LINKEN Landesparteitag in Arnstadt eine übergroße Mehrheit der Delegierten für den Koalitionsvertrag stimmen und somit der Wahl von Bodo Ramelow, als den ersten Linken Ministerpräsidenten  in der Bundesrepublik nichts mehr im Wege steht.
Der Zuspruch aus der Bevölkerung, die vielen positiven Reaktionen und aufmunternden Worte sind  nicht spurlos an beiden vorbeigegangen, waren sie doch indirekt am Entstehen des Koalitionsvertrages beteiligt. Von daher ist die Zustimmung von 94% auf Landesebene für den  Koalitionsvertrag ein gutes Signal und ein weiterer Meilenstein, hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit in Thüringen.

Anzeige
Anzeige
Top