Werbung

Kriminalität in der Region auf konstantem Niveau

Walk dankt den Beamten in den Polizeiinspektionen vor Ort

Die Zahl der im Bereich der Landespolizeiinspektion Gotha, zu der auch die Polizeiinspektion Eisenach gehört, verübten Straftaten ist im Jahr 2019 auf einem konstanten Niveau geblieben. Dies geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) hervor. Waren es im Jahr 2018 knapp 16.895 erfasste Straftaten, vermeldete die Polizei für das Jahr 2019 nur einen geringen Rückgang auf 16.394 erfasste Straftaten in der Region. Leicht rückläufig war im letzten Jahr die Aufklärungsquote: Sie sank von 64,8 Prozent auf 62,6 Prozent.

Dennoch gehört der Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Gotha zu den sichersten in Thüringen: die Häufigkeitszahl (HZ) (Straftaten pro 100.000 Einwohner) betrug im letzten Jahr 4.857; im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von 132. (zum Vergleich: Thüringen: 6.033). Im Deutschlandvergleich, HZ 6.548, gehört die Region zu den sichersten überhaupt.

„Mein Dank gilt den Kolleginnen und Kolleginnen, die vor Ort trotz häufig angespannter Personalsituation eine sehr gute Arbeit für unsere Sicherheit leisten. Damit dies auch in Zukunft sichergestellt ist, muss von der Landesregierung weiter an der Personalentwicklung gearbeitet werden. Ziel muss nach wie vor eine auskömmliche Personalausstattung der Dienststellen sein“, so der Westthüringer Abgeordnete Raymond Walk (CDU).

Werbung
Werbung
Top