Werbung

Region im SPD-Landesvorstand gut aufgestellt

Am vergangenen Samstag wurde zum Thüringer SPD-Landesparteitag in Ilmenau der neue Landesvorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde Christoph Matschie in seinem Amt bestätigt.
Mit einem sehr guten Ergebnis wurden gleich drei Landesvorstandmitglieder aus der Region Eisenach/Wartburgkreis als Beisitzer gewählt. Zu ihnen gehören Sabine Doht und Susanne Köhler aus Eisenach sowie Ernst Kranz aus Wutha-Farnroda.

Für die Landtagsabgeordnete Sabine Doht ist eine enge Kommunikation zwischen der Landtagsfraktion und den Parteigliederungen sehr wichtig.
«In den Koalitionsverhandlungen mit der CDU konnte die SPD zentrale politische Ziele durchsetzen. Jetzt kommt es darauf an, diese in der konkreten Gesetzgebung zu verwirklichen und den Menschen im Land auch zu verdeutlichen, wer sich am besten für ihre Interessen einsetzt» so Doht.

Werbung
Werbung
Top