Vorläufige Ergebnisse der Landrats- und Bürgermeisterwahlen

am 26. Mai 2024

Bildquelle: © Christian Schwier – stock.adobe.com
Symbolbild

Bei den Wahlen der Landräte und Bürgermeister am 26. Mai 2024 in Thüringen waren 1,47 Millionen Bürgerinnen und Bürger zur Stimmabgabe berechtigt.

Die Wahlbeteiligung lag zur Landrats- und Oberbürgermeisterwahl in den kreisfreien Städten bei 62,9 Prozent (2018: 47,1 Prozent). Sie betrug bei den Bürgermeisterwahlen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden 61,2 Prozent (2018: 50,2 Prozent).

Zur Wahl am 26. Mai 2024 standen:

  • 13 Landräte,
  • 5 Oberbürgermeister (in den kreisfreien Städten),
  • 65 hauptamtliche Bürgermeister (davon 5 Oberbürgermeister in den großen kreisangehörigen Städten Altenburg, Eisenach, Gotha, Ilmenau und Mühlhausen) und
  • 24 ehrenamtliche Bürgermeister

Nach derzeitigem Stand der vorläufigen Ergebnisse können bereits jetzt nur die Landrätin im Landkreis Schmalkalden-Meiningen und die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte Suhl und Weimar als gewählt gelten. In 12 Landkreisen und den drei kreisfreien Städten Erfurt, Gera und Jena sind noch Stichwahlen am 9. Juni 2024 erforderlich.

Zudem können die Bürgermeister von 77 kreisangehörigen Städten und Gemeinden als gewählt betrachtet werden. In 12 kreisangehörigen Städten und Gemeinden stehen noch Stichwahlen an.

Anzeige

Auf die im Thüringer Landtag vertretenen Parteien entfielen im Landesdurchschnitt bei den Landrats- und Oberbürgermeisterwahlen der kreisfreien Städte folgende Prozente:

DIE LINKE 5,4 Prozent (2018: 11,6 Prozent)
AfD 20,5 Prozent (2018: 10,2 Prozent)
CDU 30,9 Prozent (2018: 37,9 Prozent)
SPD 16,5 Prozent (2018: 17,3 Prozent)
GRÜNE 1,7 Prozent (2018: 2,6 Prozent)
FDP 1,6 Prozent (2018: 3,1 Prozent)
Sonstige 23,5 Prozent (2018: 17,2 Prozent)

Bei den Bürgermeisterwahlen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden sieht die Verteilung der Stimmen im Landesdurchschnitt wie folgt aus:

DIE LINKE 1,6 Prozent (2018: 4,2 Prozent)
AfD 9,6 Prozent (2018: 1,3 Prozent)
CDU 20,4 Prozent (2018: 29,2 Prozent)
SPD 13,9 Prozent (2018: 18,5 Prozent)
GRÜNE 0,0 Prozent (2018: 0,2 Prozent)
FDP 1,5 Prozent (2018: 1,0 Prozent)
Sonstige 52,9 Prozent (2018: 45,7 Prozent)

Die detaillierte Untersetzung der Kommunalwahlergebnisse kann den Internetangeboten www.wahlen.thueringen.de und www.statistik.thueringen.de entnommen werden.

Anzeige
Anzeige