Werbung

Wahlkreisbüro bleibt erreichbar und bietet Hilfe an

Auch das Abgeordnetenbüro Anja Müller /DIE LINKE wird in den nächsten Tagen ihren Besuchszeitraum einschränken. Per Telefon und per Mail ist das Büro selbstverständlich jederzeit erreichbar.

Doch auch wir wollen unseren Beitrag leisten, um die Pandemiekurve zu strecken, so die Abgeordnete.

Derzeit wird im Landtag vieles durch Telefon- und Videokonferenzen organisiert und geplant, denn bei allem aussetzen von Terminen und Zusammenkünften geht die parlamentarische Arbeit weiter.

Des weiteren organisieren wir im Büro gerade Hilfsangebote für Menschen aus der Region. Wer zu den besonders stark betroffenen Altersgruppen gehört und den Weg in die Apotheke oder in den Lebensmittelläden nicht mehr gehen kann, sollte einfach unter 03695 / 604724 anrufen, so Müllers Mitarbeiter Sven Schlossarek.

Weiter betont die Abgeordnete, dass der am morgigen Mittwoch in Kraft tretende Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in öffentlichen Räumen, ein Mindesterlass der Landesregierung in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung ist. Die Landkreise können darüber hinaus weitere Regelungen und Vorkehrungen treffen.

Wichtig ist aus Sicht von Müller, dass man nun im Sinne der älteren Menschen, welche ja zur besonderen Risikogruppe gehören, Solidarisch und hilfsbereit, fair und sachlich als Partner zur Verfügung steht.

Top