Wettbewerb „machen!2023“ gestartet

Hirte: Engagement lohnt sich!

Der CDU Bundestagsabgeordnete Christian Hirte ruft zur Bewerbung beim Wettbewerb „machen!2023“ auf. Bis zum 30. Juni 2023 können Engagierte und Ehrenamtliche aus den neuen Bundesländern ihre Ideen beim Wettbewerb einreichen.  Mit der Auszeichnung soll das vielfältige Engagement der Bürgerinnen und Bürger in kleineren Städten und Gemeinden Ostdeutschlands gewürdigt und unterstützt werden. Eine Jury wird in vier Kategorien insgesamt 100 Projekte mit Preisgeldern zwischen 5.000 und 10.000 Euro auszeichnen:

1. Kategorie: „Engagement für mehr Lebensqualität und ein gutes Miteinander“
2. Kategorie: „Engagement für innerdeutschen und europäischen Austausch“
3. Kategorie: „Engagement der jungen Generation“
4. Kategorie: „Engagement für die Zukunft“

Der Ideenwettbewerb „machen!“ des Beauftragten der Bundesregierung für Ostdeutschland findet 2023 zum vierten Mal statt. Christian Hirte initiierte ihn 2019 in seiner Funktion als Ostbeauftragter. In diesem Jahr wird der Wettbewerb erstmalig in Kooperation mit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt umgesetzt.

Die vielen Ehrenamtlichen in unserer Region leisten einen enorm wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Der Wettbewerb „machen!2023“ ist eine gute Möglichkeit ihre Leistung zu honorieren und zu unterstützen. Ich würde mich freuen, wenn sich viele Vereine am Wettbewerb beteiligen würden, so Hirte.

Alle Informationen zum Wettbewerb sowie die Gelegenheit zur Bewerbung finden Sie auf der Webseite des Wettbewerbs: www.machen-wettbewerb.de.

Anzeige
Anzeige