21-Jährige im Gleisbett

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Eine 21-Jährige begab sich Samstagabend, gegen 21.00 Uhr, in ein Gleisbett am Hauptbahnhof in Eisenach.

Nach aktuellem Stand wollte sie dort urinieren. Durch wartende Fahrgäste am Bahnsteig wurde sie aus dem Gleisbett gezogen.

Während der Identitätsfeststellung durch die Polizei beleidigte die Frau und ihr 21-jähriger männlicher Begleiter die Beamten. Die 21-Jährige leistete im Verlauf Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Der 21-Jährige störte wiederholt die polizeiliche Maßnahme. Beiden wurden zur Unterbindung kurzfristig fixiert. Ein Atemalkoholtest mit der jungen Frau ergab einen Wert von 2,4 Promille. Der Begleiter war ebenfalls alkoholisiert. Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde die 21-Jährige in Gewahrsam genommen.

Durch die Aktion der Frau im Gleisbett war der Zugverkehr vorübergehend eingeschränkt. Ermittlungs- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden gegen die beiden 21-Jährigen eingeleitet. (mwi)

Eisenach (Wartburgkreis) (ots)

Anzeige