Anzeige

A4: Pkw fährt auf Lkw auf

Am Freitag (15.10.) kam es gegen 9.20 Uhr auf der A 4, zwischen der Anschlussstelle Wildeck/Obersuhl und der Anschlussstelle Gerstungen, Gemarkung Wildeck, Fahrtrichtung Osten, zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzen Person und zwei beteiligten Fahrzeugen.

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 51-jähriger Kleinlastkraftwagen-Fahrer aus Polen mit seinem Fahrzeug die A 4 in Fahrtrichtung Erfurt. Ein 64-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Gießen befuhr ebenfalls die A 4 in Fahrtrichtung Osten und befand sich hinter dem Klein-Lkw. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 64-jährige Autofahrer leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen das Heck des vorausfahrenden Klein-Lkws. Aufgrund dessen geriet der Klein-Lkw ins Schleudern und kam kurze Zeit später auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Pkw stieß gegen die rechte Betongleitschutzwand und kam ebenfalls auf dem Standstreifen zum Stehen. Durch den Unfall wurde der Autofahrer schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Nach Eintreffen des Rettungsdienstes und der freiwilligen Feuerwehr Wildeck/Obersuhl konnte der Fahrzeugführer zeitnah aus seinem Auto befreit, ärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Die Anfahrt der Rettungskräfte gestaltete sich aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens schnell und einfach.

Wegen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahnen in Fahrtrichtung Erfurt für circa 40 Minuten komplett gesperrt werden. Gegen 10.30 Uhr konnte die komplette Sperrung der Richtungsfahrbahn Ost wieder aufgehoben werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt.

Wildeck/Obersuhl – Hersfeld-Rotenburg (ots)

Anzeige
Top