Anzeige

Achtung „Tiefflieger“ unterwegs

Am 16. Oktober kam es gegen 10:26 Uhr auf der BAB 4 im Bereich der Hörselberge zu einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung eines 25 jährigen PKW-Fahrers. Dieser befuhr mit seinem PKW Daimler Benz die A 4 aus Richtung Dresden kommend in Richtung Frankfurt am Main. Im Bereich der Hörselberge besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung vom 100 km/h. Der im Raum Korbach wohnende PKW Fahrer befuhr dieses Teilstück mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 195 km/h. Bemerkenswert ist hierbei noch das sich in diesem PKW auf den Rücksitzen drei Säuglinge befanden. Zum Grund des schnellen Fahrens befragt gab der Fahrer an, er habe im Stau gestanden und wollte die verlorene Zeit wieder aufholen. Gegen den jungen Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er darf nun mit einem Bußgeld von ca. 750,- DM, 3 Monaten Fahrverbot und 4 Punkten in Flensburg rechnen.

„Wertvolle“ Ladung verloren
320 Kästen mit Bierflaschen verlor gestern Abend, gegen 17.50 Uhr ein Lkw Scania. Das Fahrzeug fuhr auf der Autobahn A4 in Richtung Eisenach. Im Bereich der Anschlussstelle Gotha brach aus bisher unbekannter Ursache die linke Ladebordwand des Lkw auf, sodass die Bierkästen herunterstürzten und sich über die gesamte Fahrbahn verstreuen konnten. Ein hinter dem Biertransporter fahrender Pkw Audi wurde ebenfalls durch die herabgestürzten Bierflaschen beschädigt. Auf Grund der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Eisenach für etwa 5 Stunden voll gesperrt werden. Der durch die Havarie entstandene Sachschaden wird auf ca. 32000 DM geschätzt.

Anzeige
Top