Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Wegen starker Rauchentwicklung im 9. Obergeschoss eines Wohnblocks am Nordplatz wurde gestern (12. September) kurz vor 20.30 Uhr die Eisenacher Berufsfeuerwehr alarmiert. In der Wohnung war auf dem Herd in einem Topf Essen angebrannt und qualmte stark.

Als die Wehrleute eintrafen, war zwar leichter Brandgeruch wahrnehmbar, das Treppenhaus war jedoch nicht verraucht. Die Polizei hatte bereits die Wohnungstür geöffnet, den Herd ausgeschaltet und den Bewohner herausgebracht. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt, blieb aber unverletzt. Die Feuerwehrleute löschten das angebrannte Essen nochmals ab und lüfteten die Wohnung. Danach konnte der Mieter wieder zurück in seine Wohnung.

Die Berufsfeuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 13 Wehrleuten im Einsatz.

Polizeibericht der Landespolizeiinspektion Gotha:
Am gestrigen Abend kam es im 9. Stock eines Wohnblocks am Nordplatz zu einer starken Rauchentwicklung. Die betroffene Wohnung konnte schnell ausfindig und durch Polizeibeamte geöffnet werden. Der auf dem Sofa schlafende Wohnungsinhaber konnte somit gerettet und den Rettungskräften zur Untersuchung übergeben werden. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Durch die Feuerwehr konnte zeitgleich die Ursache festgestellt werden. Auf dem Herd war in einem Topf Essen angebrannt und qualmte stark. Zu einem Feuer und auch zu Sachschäden kam es nicht. Nach dem Durchlüften konnte der Mieter wieder zurück in seine Wohnung. (as)

Eisenach (ots)

Andrea T. | | Quelle: ,

Was denkst du?

900200
Werbung
Top