Anzeige

Anzeige wegen Notrufmissbrauch

Eine Dame aus Eisenach beschäftige gestern die Rettungsleitstelle des Wartburgkreises.

Sie wählte mehrfach den Notruf und löste damit auch Einsätze des Rettungswagens aus. Das Problem war, dass kein medizinischer Notfall vorlag und die Sanitäter umsonst zur Anruferin fuhren.

Die Polizei kam dann zum Einsatz und stellte der Dame die Folgen in einem Gespräch dar. Ein Anruf bei den Notrufnummern 110 bzw. 112 darf nur erfolgen, wenn wirklich eine entsprechende Notsituation vorliegt. Die Nummern aus Spaß und ohne Grund zu wählen, beschäftigt nicht nur unnötig die Einsatzkräfte, sondern stellt auch eine Straftat dar.

Die Frau aus Eisenach erwartet jetzt eine Anzeige wegen Notrufmissbrauch. Hier droht eine Geldstrafte oder auch eine Freiheitsstrafe. (db)

Eisenach (ots)

Anzeige
Top