Werbung

Auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Symbolbild

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Auf der regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten • Drei Verletzte und 2.000 Euro Sachschaden

Am Montagmittag (24.02.) ereignete sich gegen 12.55 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der A4, zwischen den Anschlussstellen Gerstungen und Herleshausen. In einer leichten Rechtskurve verlor eine 27-jährige Pkw-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf regenasser Fahrbahn ins Schleudern. Sie prallte mit Ihrem Fahrzeug gegen die Betongleitschutzwand am Mittelstreifen. Unfallbeschädigt kam das Fahrzeug über beide Fahrstreifen zum Stehen.

Die Pkw-Fahrerin und ihre beiden im Fahrzeug befindlichen Kinder wurden bei dem Unfall verletzt und vorsorglich zur Untersuchung in das Krankenhaus nach Eisenach transportiert.

Eingesetzt war die Feuerwehr Obersuhl bei der Räumung der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden auf 2.000 Euro.

GERSTUNGEN / Fulda (ots) 

Werbung
Werbung
Top