Anzeige

Auswirkungen des Orkans Zeynep

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde die Gothaer Polizei mehrfach zu Sachverhalten in Zusammenhang mit dem Orkan Zeynep gerufen, welcher auch im Landkreis Gotha für Sachschäden verantwortlich war.

Kurz vor 19.00 Uhr teilte eine 50-jährige VW-Fahrerin mit, dass sie auf der B88 mit ihrem Pkw in einen auf der Straße liegenden Baum gefahren war. Zum Glück gab es nur Sachschaden zu beklagen und keine Personenschäden.

Gegen 19.20 Uhr befuhren zwei Pkw die L3274 von Ohrdruf in Richtung Luisenthal, als zwei kleinere Bäume der Windstärke nicht Stand hielten und auf die Straße fielen. Ein Pkw konnte ausweichen, der andere wurde leicht beschädigt, hatte den Unfallort allerdings noch vor Eintreffen der Polizei verlassen.

Zehn Minuten später gab es eine Mitteilung über umgestürzte Bäume auf der L1027 im Bereich der Ruhlaer Skihütte bei Winterstein. Diese konnten von der alarmierten Feuerwehr beseitigt werden noch bevor es zu evtl. Unfällen mit Kraftfahrzeugen kommen konnte.

Gegen 02.25 Uhr hatte eine 43-jährige Frau mit ihrem Pkw Audi mächtiges Glück. Sie befuhr die Uelleber Straße aus Richtung Uelleben in Richtung Gotha, als plötzlich eine Pappel umstürzte und den Pkw unter sich begrub. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen, jedoch entstand am Fahrzeug erheblicher Sachschaden. (av)

Landkreis Gotha (ots)

Anzeige
Anzeige
Top