Anzeige

Autobahnunfälle

Am Donnerstag, den 19.04.2012 gegen 08.50 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 4, am Kilometer 216,0 in Richtung Dresden zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Bei diesem Unfall wurden drei Personen verletzt und mussten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 20000 Euro geschätzt:
Ein Mann aus Erfurt befuhr mit seinem Renault Kango die mittlere Spur der dreispurigen Autobahn. Beim beabsichtigten Spurwechsel nach links übersah er einen VW Passat, aus dem Main-Taunus-Kreis, wodurch es zu einem Zusammenstoß kam. Der Fahrer eines nachfolgenden Opel Corsas konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den VW Passat auf. In der weiteren Folge fuhr dann ein Gothaer mit seinem Audi auf den Opel Corsa.
Zwei Fahrspuren der Autobahn mussten zeitweilig gesperrt werden.

Ein weiterer Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 ereignete sich am selben Tag bereits 08.35 Uhr an der Autobahnanschlussstelle Eisenach Ost in Richtung Frankfurt am Main. Der entstandene Sachschaden wird auf 22000 Euro geschätzt:
Ein Eisenacher wollte mit seinem Opel Astra die Autobahn an der Anschlussstelle verlassen. Hierzu befuhr er die Ausfahrtspur. Ein Gothaer fuhr mit seinem Skoda auf Grund von Unaufmerksamkeit mit hoher Geschwindigkeit auf den Opel auf. Dieser wurde durch den Aufprall geradeaus katapultiert, fuhr mehrere Verkehrszeichen um, beschädigte die Leitplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen.
Der Unfallverursacher benötigte noch 300 Meter um sein Fahrzeug zum Stehen zu bringen.

Anzeige
Top