Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Beleidigung und Unfall mit Verletzung – Polizeiberichte

Eisenach. Gestern Abend fuhren ein 19-jähriger Mopedfahrer und ein 47-jähriger Peugeot-Fahrer hintereinander auf der L 1021 von Stedtfeld nach Eisenach. Der Peugeot überholte das Moped, der 19-Jährige empfand den Sicherheitsabstand dabei als zu gering und zeigte dem 47-Jährigen den Mittelfinger. An der Kreuzung Rennbahn / Kasseler Straße standen Moped und Peugeot wieder in ursprünglicher Konstellation hintereinander an der Ampel. Als der 47-Jährige den Simson-Fahrer bei Grün erneut überholte, touchierte er den 19-Jährigen am Bein. Dieser konnte einen Sturz verhindern, wurde durch den Zusammenstoß jedoch leicht verletzt und begab sich nach der Unfallaufnahme selbständig in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden. Der 47-Jährige erstattete Anzeige wegen Beleidigung gegen den jungen Mann. (jk)

Am Bordstein platt gefahren

Mihla – Wartburgkreis. Am späten Abend befuhr gestern ein 28-Jähriger mit einem Suzuki die Bahnhofstraße in Richtung Thomas-Müntzer-Straße. In einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug gegen den Bordstein und beschädigte sich dabei zwei Reifen, setzte seine Fahrt jedoch fort. Wenig später parkte der 28-Jährige den Suzuki und entfernte sich. Die Polizei traf den Mann an, er war mit 1,22 Promille alkoholisiert. Da er angab, erst nach dem Vorfall getrunken zu haben, wurden im Krankenhaus zwei Blutentnahmen durchgeführt. Der Führerschein des 28-Jährigen wurde beschlagnahmt. (jk)

Reifensatz gestohlen

Falken – Wartburgkreis. Heute Nacht haben Unbekannte einen Komplettsatz Reifen entwendet, der in einem Unterstand im Thomas-Müntzer-Weg aufbewahrt wurde. Die vier Reifen waren für einen Pkw Audi vorgesehen, der Wert wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zum Tatgeschehen, verdächtigen Personen oder dem Verbleib der Reifen nimmt die Polizei Eisenach, Tel. 03691/261125, Hinweis-Nr. 0101635/2019 entgegen. (jk)

Unfall mit tragischem Ausgang

Bad Salzungen. Ein 67-jähriger Skoda-Fahrer überholte Mittwochabend zwei Radfahrer auf der Werrastraße in Bad Salzungen. Nach ersten Erkenntnissen scherte er danach zu zeitig wieder ein, um anschließend in die Straße „Grundhof“ abzubiegen. Dabei stieß der Skoda-Fahrer mit einem der Radfahrer zusammen, der daraufhin stürzte. Der 65-jährige Mann trug keinen Fahrradhelm, erlitt schwerste Kopfverletzungen und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Meiningen geflogen werden. Er verstarb am Donnerstagmorgen.

e.katte | | Quelle:

Was denkst du?

400404
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top