Anzeige

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Passantin informierte Polizei über das Antreffen einer verwirrten Person
Kurz nach 18.00 Uhr erhielt am 20.02.07 die Polizei-Dienststelle von einer Bürgerin die Mitteilung, dass vor einem Hauseingang in der Ziegeleistraße in Eisenach eine offensichtlich verwirrte männliche Person stehe. Bei Antreffen der Person stellten die Beamten fest, dass es sich um einen 70-jährigen hilfebedürftigen Herrn handelte, der im Laufe des Nachmittags das Eisenacher Klinikum eigenmächtig verlassen hatte. Er wurde sofort in das Klinikum gebracht, dessen Personal den orientierungslosen Rentner bereits gegen 17.50 Uhr als abgängig gemeldet hatte.

Fahrrad verschwunden
Unbekannte Täter hatten in der Nacht vom 18. zum 19.02.07 ein schwarz/rotes Fahrrad aus einem Schuppen, der sich hinter einem Haus in der Hauptstraße von Seebach befindet, entwendet. Bei dem 100 € teuren Rad handelte es sich um ein 28er Trekkingbike der Marke Minora, ausgestattet mit dunkelgrünen Schutzblechen, 21-Gang-Kettenschaltung und Felgenbremse.

Kontrolle über Fahrzeug verloren – Fahrer schwer verletzt
Am 21.02.2007, gegen 03.40 Uhr befuhr ein 56-Jähriger aus Eisenach mit seinem Renault die B 84 aus Förtha kommend in Richtung Eisenach. Kurz vor der Ortslage Eisenach (Eisenbahnviadukt) kam er in einer scharfen Rechtskurve aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Wand des Viaduktes.
Bei diesem Straßenverkehrsunfall wurde der Renaultfahrer schwer verletzt und musste stationär im St.-Georg-Klinikum aufgenommen werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Fremdschaden ist keiner entstanden.

Fahrräder weg
Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 17. bis 19.02.2007 in Wiesenthal zwei abgeschlossene Fahrräder, die vor einem Wohnhaus abgestellt waren. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1400 EUR.

Aufgefahren
Am 20.02.2007, gegen 15.45 Uhr, kam es am Abzweig Hartschwinden auf der L1022 zu einem Auffahrunfall, an dem zwei PKW-Fahrer beteiligt waren. Aus Richtung Weilar näherten sich zwei PKW dem Abzweig Hartschwinden. Ein VW-Fahrer wollte nach links abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten, eine nachfolgende Renault-Fahrerin fuhr auf diesen PKW auf. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben.

Überschlagen
Am 21.02.2007, gegen 05.40 Uhr, kam ein Kleintransporter kurz hinter dem Ortsausgang Etterwinden in Richtung Waldfisch aufgrund von Reifglätte von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam auf der Seite in einem Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 5000 EUR beziffert.

Über die Karnevalstage kontrolliert
Über die Karnevalstage wurden seit dem 16.02.2007 bis zum 20.02.2007 insgesamt sechs Fahrzeugführer festgestellt, die ihr Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol im öffentlichen Straßenverkehr führten. Hierbei waren die Verursacher jedoch nicht in Verkehrsunfälle verwickelt. In zwei Fällen wurden PKW-Fahrer kontrolliert, die nicht im Besitz eines Führerscheins waren und in drei Fällen wurden Kleinkraftradfahrer festgestellt, bei denen in zwei Fällen kein Versicherungsschutz für die Fahrzeuge bestanden hat. In einem Fall besaß der Fahrer keine Fahrerlaubnis.
67 Fahrzeugführer wurden festgestellt, die Geschwindigkeitsverstöße begangen hatten. Davon wurden 56 Fahrzeugführer mit Verwarngeld geahndet und in elf Fällen wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt. Hiervon wiederum sind sechs Fahrverbote zu erwarten.

Anzeige
Anzeige
Top