Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Spiegel abgefahren
Bereits am 23.Dezember, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr, wurde bei einem Seat der linke Außenspiegel abgefahren.
Bei dem Seat handelte es sich um das Dienstfahrzeug eines Pflegedienstes. Das Auto stand am rechten Fahrbahnrand geparkt, an der Ecke Stregdaer Allee – Ziegeleistraße. Als die Mitarbeiterin des Pflegedienstes ihren Seat wieder nutzen wollte, stellte sie fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug den Spiegel abgefahren hatte und anschließend weiter gefahren ist, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern.
Da der Unfallgegner sich bis zum heutigen Tag nicht gemeldet hat, sucht die Polizei jetzt Zeugen der Unfallflucht.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unaufmerksamkeit führte zum Unfall
Am 27. Dezember 2010, gegen 13.10 Uhr, befuhr ein 43-Jähriger aus dem Kyffhäuserkreis mit seinem Kleintransporter die B 84 von Reichenbach in Richtung Behringen.
Dieser wollte gerade zwei Fahrzeuge überholen und war auf Höhe des ersten Fahrzeuges, einem Mitsubishi, als dessen Fahrer, ein 24-Jähriger aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, ebenfalls plötzlich zum Überholen ansetzte. Dabei kollidierten beide Fahrzeuge miteinander und es kam zu einem Sachschaden in Höhe von etwa 4000 €. Verletzt wurde niemand bei dem Unfall.

Reh rutschte aus und stieß gegen Pkw
Ruhla
Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem Suzuki am 27. Dezember, gegen 22.50 Uhr, die Wiesenstraße in Richtung Bad Liebenstein. In einer leichten Rechtskurve, auf Höhe der alten Post, liefen zwei Rehe ihr entgegen. Sie wollte den Rehen ausweichen, dabei rutschte ein Reh beim Weglaufen aus und prallte gegen ihr Auto. Es rappelte sich wieder auf und lief dem ersten Reh hinterher. Die junge Frau blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 500 €.

Diebstahl einer Winterjacke
Bei der Kälte war dieser Diebstahl besonders gemein. Ein 23-jähriger Eisenacher besuchte eine Bar in der Georgenstraße-Ecke Nonnengasse am 25. Dezember 2010, zwischen 00.00 Uhr und 02.00 Uhr.
Er legte seine schwarze Winterjacke der Marke «Jack Wolfskin» in der Bar ab. Als er gehen wollte, war diese nicht mehr da. Er suchte alles ab, fand aber nur einen Schlüssel, der sich in der Jacke befunden hatte vor der Bar in einem Aschenbecher.
In der Jacke selbst waren noch persönliche Dinge des 23-Jährigen.
Der entstandene Schaden wurde mit etwa 550 € angegeben.
Hinweise die zur Ergreifung des Diebes führen, nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch in Firma und Berufsschule
Zwei Einbrüche wurden in der Zeit vom 24. Dezember bis 27. Dezember 2010 gemeldet. Der Erste wurde gegen 06.30 Uhr, am 27. Dezember, entdeckt. Dieser fand in der Berufsschule im Palmental statt. Hier hatten die Einbrecher ein Fenster zu einem Klassenraum aufgehebelt und das Gebäude betreten.
Im Gebäude selbst wurden Kaffee- und andere Automaten aufgebrochen und Bargeld entwendet. Die Täter verließen anschließend durch das Fenster wieder das Gebäude.
Gegen 08.10 Uhr wurde der zweite Einbruch, diesmal in der Hermannstraße 24, in der Gesellschaft für Bildung und Soziales (GBS), gemeldet. Auch hier wurde ein Fenster aufgebrochen und die Diebe betraten durch das Selbige das Objekt.
In den Räumlichkeiten der Firma wurde ebenfalls ein Automat aufgebrochen und Bargeld gestohlen.
Die Gesamtschäden an bzw. in den Objekten wurden mit mehreren tausend Euro angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der beiden Einbrüche. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur o.g. Zeit an den beiden Objekten gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Aufgefahren
Am 27.12.10 befuhren gegen 12.15 Uhr ein Kia und ein Bus in Barchfeld den Kreisel und wollten beide in Richtung Immelborn fahren. Ca. 50 Meter nach dem Kreisel musste der KOM verkehrsbedingt anhalten, diese Situation bemerkte der 42-jährige Kia-Fahrer zu spät und fuhr auf. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Kia-Fahrer keine Fahrerlaubnis für Deutschland besitzt. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen.

Vorfahrt missachtet
Ein 21-jähriger Audifahrer beachtete am 27.12.2010, gegen 12.30 Uhr, bei der Ausfahrt von einem Grundstück auf die Rudolf-Breitscheid-Straße Bad Salzungen nicht den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Skoda und stieß mit diesem zusammen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Werbung
Werbung
Top