Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Brand einer Futtermittellagerhalle mit integrierter Pferdestallung
Am 18.12.2011 brannte am Grundhof in Bad Salzungen, Wartburgkreis, ein ca.20 x 45 Meter großes Gebäude bis auf die Grundmauern nieder.
Gegen 0.30 Uhr bemerkte eine Nachbarin das Feuer und alarmierte die Rettungsleitstelle.
Im Gebäude lagerten ca. 140 Strohballen sowie Holzspäne zur Einstreuung in dort integrierte Pferdeställe.
Neben 11 eingestellten Pferden waren eine Landmaschine und ein VW-Transporter in der Halle. Der 57-jährige Eigentümer konnte durch schnelles Handeln 8 Pferde retten, drei Tiere verendeten im Feuer. Der Transporter und die Maschine wurden durch die Flammen vernichtet.
Sechs Feuerwehren aus Bad Salzungen und den umliegenden Gemeinden waren mit insgesamt 80 Kameraden am Brandort und bekämpften bis gegen 6.00 Uhr die Flammen. Glutnester im Stroh fingen immer wieder Feuer und machten somit eine erste Ursachensuche durch Kräfte des Kriminaldauerdienstes am Morgen unmöglich.
Gegenwärtig sind Brandursachenermittler der Kriminalpolizeiinspektion Suhl vor Ort und untersuchen den Brandschutt.
Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500000 Euro geschätzt.

Benzindieb wurde gestört
Am Sonntag, dem 18. Dezember 2011, gegen 00.20 Uhr, wurde eine unbekannte männliche Person dabei beobachtet, wie sie von einem, in der Weinbergstraße 1, Stedtfeld, abgestellten Pkw versuchte, Benzin abzuzapfen. Der unbekannte Benzindieb hatte bereits den Tankdeckel eines VW aufgebrochen und einen Schlauch vom Tank in einen mitgeführten Benzinkanister gesteckt. Durch einen Zeugen wurde er gestört. Der Unbekannte fuhr mit einem « kleinen Auto», näheres nicht bekannt, in Richtung Hotel davon. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Benzindiebstahls.
Wer hat verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge in den frühen Morgenstunden des 18. Dezember 2011 in Stedtfeld, im Bereich der Weinbergstraße, gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch in Imbiss
In der Zeit zwischen Samstag, dem 17. Dezember 2011, 01.00 Uhr und Sonntag, dem 18. Dezember 2011, 10.30 Uhr, öffneten unbekannte Einbrecher gewaltsam das Fenster eines Imbisses im Elteweg, in Förtha. Dabei wurden der Rollladen und das Fenster beschädigt. Die Einbrecher stahlen aus dem Imbiss Getränke. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 585 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen des Einbruches.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ofendiebe unterwegs
Man könnte meinen, dass sich hier Diebe auf einen langen kalten Winter einrichten. Denn in der Zeit zwischen Mittwoch, dem 14. Dezember 2011 und Sonntag, dem 18. Dezember 2011, entwendeten unbekannte Einbrecher einmal aus einem Bauwagen in Nazza, der an einem Waldrand steht und zum Aufenthalt von Forstarbeiter dient, einen Ofen und einen Heizstrahler mit Gasflasche. Dabei wurde der Bauwagen mittels Werkzeug aufgebrochen, so dass die Bauwagentür stark beschädigt wurde.
Der Gesamtschaden wurde von der Gemeinde Nazza mit etwa 400 € angegeben.

Im gleichen Zeitraum wurde eine Gartenlaube in Treffurt, Am Ziddelrasen, aufgebrochen. Aus dieser wurde ein sogenannter Werkstattofen entwendet.
Weiterhin nahmen die Diebe eine alte Rücklichtlampe von der Reichsbahn, die als Schlusslicht für Eisenbahnwagons benutzt wurde, mit.
Bei diesem Einbruch wurde ebenfalls ein Gesamtschaden von etwa 400 €, angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der beiden Einbrüche und fragt: Wer kann Angaben zu den Einbrüchen machen? Wo wurde eventuell das angegebene Diebesgut gesehen oder zum Kauf angeboten?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Reifendiebe gesucht
In der Zeit von Samstag, dem 17. Dezember 2011 bis Montag, dem 19. Dezember 2011, 07.00 Uhr, stahlen unbekannte Diebe in Eisenach, Am Gebräun und in Stockhausen, Kompletträder.
Am Gebräun wurde von einem geparkten Pkw ein Vorderrad gestohlen. Der Schaden wurde mit etwa 300 €, angegeben.
Im gleichen Zeitraum stahlen unbekannte Diebe von drei Postfahrzeugen insgesamt 8 Räder.
Diese standen auf dem Gelände der Postverteilerstation, Über dem Pflinzhöck, in Stockhausen. Bei einem Kleintransporter wurden alle vier Räder komplett entwendet und von zwei weiteren Sprintern jeweils die Hinterräder.
Hier wurde der Gesamtschaden auf etwa. 2300 € geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen des dreisten Reifenklau`s.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Serieneinbrecher gefasst!
Seit Anfang 2011 beschäftigte Bürger und Polizei eine Einbruchserie in Keller, Wohnungen sowie in Firmen im Bereich Wutha- Farnroda.
Dabei verursachten die Täter einen erheblichen Sach- bzw. Stehlschaden, von mehreren tausend Euro.
Nach ihrem letzten Einbruch in eine Gärtnerei führte ein Spürhund die Beamten bis zur Wohnung eines polizeibekannten 25-jährigen Wuthaers.
Dort konnte der junge Mann festgenommen werden. Weitere Ermittlungen sowie Hinweise aus der Bevölkerung führten zu weiteren Mittätern.

Bei einem 26 Jährigen, ebenfalls in Wutha wohnenden Mittäter, wurde das Diebesgut aus der Gärtnerei aufgefunden. Gegen die 25 und 26 jährigen Täter wurde Haftbefehl beantrag und beide sitzen in Untersuchungshaft.
Damit konnte eine Serie von über 40 Straftaten geklärt werden.

Werbung
Werbung
Top