Anzeige

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Polnischer Bürger von Landsmännern beklaut
Donnerstag kurz vor Mitternacht hielt ein Reisebus auf dem Rasthof Eisenach Nord auf der A 4 an. Ein polnischer Reisender wurde hier von einer dreiköpfigen ebenfalls polnischen sprechenden Betrügerbande als Opfer auserkoren. Die Betrüger täuschten vor, man hätte ihnen das Portemonnaie gestohlen und baten das Opfer, ihnen zur Überprüfung seins zu zeigen. Ein mitspielender Täter zeigte sein Portemonnaie vor, doch das Opfer machte nicht mit und entfernte sich von den beiden. Ein dritter Täter ging nun auf das Opfer zu und forderte ihn auf, sein Portemonnaie zu zeigen. Hierbei griff das Opfer instinktiv nach seiner rechten Jackentasche, in welcher er sein Portemonnaie aufbewahrte. Diesen Moment nutzte Täter und ergriff das Portemonnaie aus der geöffneten Jackentasche. Anschließend flüchteten die Täter.

Beim Ausparken anderes Fahrzeug geschädigt
Ein 28-jähriger Fahrzeugführer übersah am 25.4.2013 um 7.45 Uhr beim rückwärts Ausparken auf dem Parkplatz des REWE Marktes Am Alten Kabelwerk Vacha ein anderes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Dadurch entstand an beiden Fahrzeugen ein leichter Sachschaden in Höhe von jeweils 500 Euro.

Fahrzeug beschädigt und abgehauen
Am 25.4.2013 in der Zeit zwischen 7.00 und 16.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen in der Kurpromenade Bad Liebenstein abgestellten BMW. Hinweise zum Verursacherfahrzeug konnte der Fahrzeugführer des BMW an seinem Fahrzeug nicht vorfinden. Der BMW weist eine Beschädigung vorne links auf, wobei der Sachschaden auf zirka 2000 Euro geschätzt wird. Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 entgegen.

Einbruch in den Alten Bahnhof Vacha
Unbekannte Täter brachen gewaltsam in der Zeit vom 21.4.2013, 22.00 Uhr bis zum 25.4.2013, 19.00 Uhr in den alten Güterbahnhof in der Bahnhofstraße ein. Dabei entwendeten sie aus den Vereinsräumen des «Kulturbahnhof Vacha» mehrere Flaschen Spirituosen. Durch das gewaltsame Eindringen und öffnen mehrerer Türen entstand am Gebäude ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Weiterhin wurde ebenfalls in die Vereinsräume des «Bahnsozialwerk», welche sich ebenfalls am alten Güterbahnhof befinden gewaltsam eingebrochen. Ersten Angaben zu Folge wurde hier nichts entwendet. Auch hier entstand ein Sachschaden am Gebäude in Höhe von zirka 200 Euro.

Pkw mit Farbe besprüht
Unbekannte Täter besprühten in der Nacht vom 24.4. zum 25.4.2013 einen in den Unteren Beeten Bad Salzungen abgestellten Toyota mit roter Farbe, so dass am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro entstand.

Auffahrunfall mit drei Leichtverletzten
Eine 33-jährige Dacia-Fahrerin übersah am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr den in der Frankfurter Straße Marksuhl verkehrsbedingt haltenden Opel und fuhr auf. Die 33-Jährige und ihre 14-jährige Beifahrerin sowie der 35-jährige Opel-Fahrer wurden alle leicht verletzt in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Sachschaden: 9000 Euro.

Bremse blockiert
Einer 56-Jährigen versagte am Donnerstag gegen 13.30 Uhr die Handbremse ihres Motorrads und sie fuhr auf die vor ihr in der Wilhelmstraße Gerstungen haltende 33-jährige Audi-Fahrerin auf. Durch die Kollision wurde die 56-Jährige leichtverletzt. Sachschaden: 4050 Euro.

Motorradfahrerin weggerutscht
Am Freitagmorgen rutschte eine 37-Jährige gegen 05.45 Uhr mit ihrem Motorrad beim Abbiegen auf dem Kopfsteinpflaster der Straße am Vorderbach Bischofsroda aus und stürzte zu Boden. Ursache war vermutlich zudem die verschmutzte Fahrbahn. Die Frau wurde leicht verletzt und am Krad entstand ein Sachschaden von 200 Euro.

Fahrradfahrer leichtverletzt
Ein 15-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Donnerstag gegen 16.30 Uhr entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in der Ernst-Thälmann-Straße Eisenach auf dem Fußweg. Als er die Fahrbahn unmittelbar vor dem Kreisverkehr überquerte, übersah er einen Mitsubishi, der gerade in den Kreisverkehr einfahren wollte und kollidierte mit der 25-jährigen Fahrerin. Der Radfahrer wurde leichtverletzt. Sachschaden: 3000 Euro.

Alkoholfahrt gestoppt
Eine 59-Jährige wurde am Donnerstag gegen 23.30 Uhr in der Gothaer Straße Eisenach von der Polizei angehalten, weil sie durch ihre überdurchschnittlich langsame Fahrweise auffiel. Auch nach Setzen des Anhaltesignals schlich sie mit ihrem Renault noch eine Weile weiter. Als sie dann doch anhielt, bemerkten die Polizeibeamten strengen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Nach 15 erfolglosen Puste-Versuchen brachen die Beamten ab und fuhren mit ihr ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme.

Anzeige
Anzeige
Top