Anzeige

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Am Freitagnachmittag, 20.08.10, gegen 14.40 Uhr, ereignete sich eine Unfallflucht in der Mühlhäuserstraße Eisenach, in der Ausfahrt am Marktkauf.
Eine 29-jährige Eisenacherin stand mit ihrem 1er BMW an der Ampel auf der Linksabbiegerspur, um stadteinwärts zu fahren.
Von rechts kam ein grünmetallic-farbener Kleinwagen, dieser bog rechts ab und beschädigte dabei die Beifahrertür. Er fuhr weiter, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern.
Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kleintransporter fuhr in Leitplanke
Ein 53-jähriger Suhler befuhr Montag, 23.08.10, gegen 11.00 Uhr, mit seinem Renault die B 250 von Schnellmannshausen kommend in Richtung Treffurt. Kurz vor Treffurt, nach Ausgang einer langgezogenen Linkskurve, kam ihm auf seiner Straßenseite ein Kleintransporter entgegen. Er musste nach rechts ausweichen. Dabei überfuhr er einen 10 cm hohen Absatz am Straßenrand. Beim Wiedereinlenken auf die Fahrbahn kam er nach links ab, fuhr einen Leitpfosten um und fuhr dann wieder nach rechts. Dabei touchierte er eine Leitplanke und kam zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 3800 € angegeben
Zum Kleintransporter konnte der 53-Jährige keine Angaben machen.
Die Polizei sucht Zeugen des Unfalles. Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel.: 03691-2610 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Vorfahrt nicht gewährt
Am Vormittag, 23.08.10, gegen 11.00 Uhr, befuhr eine 53-Jährige aus Wutha mit ihrem Pkw die B 19 von Wutha kommend in Richtung Eisenach. Sie fuhr die alte Autobahnabfahrt Eisenach-Ost ab und wollte geradeaus in Richtung Hötzelsroda fahren. Sie fuhr, da sie sich auf der Vorfahrtsstraße befand, geradeaus über die Kreuzung. Zur gleichen Zeit kam ein 41-jähriger Eisenacher mit seinem Pkw aus Richtung Eisenach und wollte geradeaus in Richtung Stockhausen fahren. Zum Zeitpunkt des Unfalles war die Ampelanlage defekt. Der Eisenacher missachtete die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß.
Verletzt wurde niemand.
Der Gesamtschaden wurde hier mit ca. 6000 € angegeben.

Viele Autofahrer verlassen sich auf die Ampelanlage und nicht mehr auf die Verkehrszeichen. Genauso gut sollte man sich nicht nur auf sein Navigationsgerät verlassen, sondern sich an den Verkehrsschildern orientieren. Die Verkehrsteilnehmer sind durch die Technik so verwöhnt, dass sie sich nur noch auf diese verlassen. Fällt sie einmal aus, kommt es oftmals zu Unfällen, die bei genauerer Betrachtung vermieden werden könnten.

Unangepasster Geschwindigkeit
Ein 42-jähriger Kradfahrer befuhr am 22.08., gegen 14.30 Uhr, die B 62 in Richtung Herkules-Kreuzung Bad Salzungen. In einer Rechtskurve kam er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit zu Fall und wurde leichtverletzt in das Klinikum Bad Salzungen gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Schwerverletzt
Ebenfalls am 22.08. kam gegen 15.25 Uhr ein 24-jähriger Kradfahrer auf der B 19 in Richtung Witzelroda in einer Rechtskurve wegen unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wurde schwerverletzt in das Klinikum Bad Salzungen gebracht. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 5000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Top