Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Verkehrsunfälle
Am 26.01.2014 gegen 12.00 Uhr befuhr eine 22-jährige Frau mit ihrem VW Polo die Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein. Sie wollte nach links in den Auenweg abbiegen, dabei kam sie von der Fahrbahn ab und fuhr gegen Verkehrszeichen. Der Mast des Verkehrszeichens wurde verbogen und am Pkw entstand ein leichter Sachschaden.

Am 27.01.2014, 05.30 Uhr kam in der Bahnhofstraße in Steinbach ein 49-jähriger Mann mit seinem Volvo auf winterglatter nicht geräumter Straße von der Fahrbahn ab. In einer Linkskurve kam der Pkw ins Rutschen und in der weiteren Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab. In einer Schneewehe kam der Pkw zum Stehen. Am Volvo entstand ein leichter Sachschaden.

Sachbeschädigung
Eine 18-jährige Frau wollte am 26.01.2014 gegen 17.30 Uhr in der Bahnhofstraße am Busbahnhof in Bad Salzungen an einem Automaten Zigaretten kaufen. Als der Automat aber die Zigaretten nicht ausgab, versuchte der 16-jährige Begleiter der Frau durch Tritte und Schläge gegen den Automaten, die Herausgabe der Zigaretten zu erzwingen. Durch heftigen Tritte wurde der Automat gegen die Hauswand gedrückt und dadurch die Fassade beschädigt.

Lkw verliert Eisplatten, Frontscheibe beschädigt
Am 27.01.2014 gegen 02.30 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 62 zwischen Leimbach und der Langenfelder Kreuzung in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall. Von Auflieger eines Lkw löste sich eine Eisplatte und beschädigte die Frontscheibe eines sich im Gegenverkehr befindlichen Mercedes Sprinters. Der Fahrer des Lkw hatte aber davon nichts mitbekommen. Der Lkw konnte in Immelborn gestoppt werden. Der Fahrer gab, an dass der Beifahrer des Lkw vor Fahrtantritt von Innnen versucht hatte, die Plane des Aufliegers von Schnee und Eis zu befreien. Die Fahrer von Lkw sind verpflichtet ihre Fahrzeuge von Schnee und Eis zu befreien, wie jeder andere Fahrzeugführer auch.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Am 27.01.2014, 08.00 Uhr stellten Polizeibeamte der PI Bad Salzungen im Neuen Weg in Barchfeld einen Opel Movano mit abgelaufenem Kurzzeitkennzeichen im fließenden Verkehr fest. Die Beamten stoppten das Fahrzeug. Dem 35-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 30-jährigen Halter des Opel erstatteten die Beamte eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Leer ausgegangen
Im wahrsten Sinne des Wortes leer ausgegangen sind unbekannte Einbrecher am vergangenen Wochenende in Eisenach. Montagmorgen wurde der Einbruch in eine Firma Am Rasenweg gemeldet. Durch eine eingeschlagene Fensterscheibe sind die Einbrecher eingestiegen. Der Kaffeeautomat im Aufenthaltsraum wurde aufgehebelt. Die Diebe dürften lange Gesichter gemacht haben. Der Automat ist seit mehreren Jahren nicht mehr in Betrieb. Es waren weder Geld noch Kaffee drin.

Tier ausgewichen
4000 Euro Sachschaden entstanden Montagmorgen bei einem Unfall auf der L1016 zwischen Eisenach und Mihla. Ein 18-jähriger VW-Fahrer wich einem Wild aus, kam aus winterglatter Fahrbahn ins Rutschen und rutschte einen Abhang hinab. Dabei kollidierte er mit einem Baum. Verletzt wurde niemand. Im Schnee waren mehrere Tierspuren zu sehen.

Kontrolle verloren
Aus bislang unbekannter Ursache verlor Sonntagabend ein 63-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Pkw. Der mit fünf Personen besetzte Ford kam auf der B84 in Höhe Kindel ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Dabei wurde ein Verkehrsschild beschädigt. Alle Insassen blieben unverletzt. 2200 Euro Sachschaden.

In Gegenverkehr gerutscht
Auf der Landstraße zwischen Ruhla und Thal verlor Sonntagnachmittag ein 23-jähriger VW Fahrer auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, rutschte in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden 60-jährigen Golf-Fahrer. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 5000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Beim Abbiegen ins Schleudern gekommen
Weil eine 21-jährige Opel-Fahrerin Montagmorgen, gegen 9.00 Uhr, beim Abbiegen in der Straße Am Schleierborn auf winterglatter Fahrbahn ins Schlingern kam, kollidierte sie mit dem VW einer 33-jährigen Frau. Verletzt wurde niemand. 3000 Euro Sachschaden entstanden.

Verkehrsschild umgefahren
Ein 43-jähriger Hyundai-Fahrer fuhr Montagmorgen, gegen 6.30 Uhr, vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mühlhäuser Straße in Eisenach, fuhr dabei aus unbekannten Gründen über den Gehweg und stieß gegen ein Verkehrszeichen. 4000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Werbung
Werbung
Top