Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Feuerwehr half nach Verkehrsunfall
Am 5. Februar wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr (BF) gegen 13 Uhr nach einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Landstraße 1016 aus Richtung Neukirchen war es zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Feuerwehrleute räumten Fahrzeugteile von der Fahrbahn und entsorgten ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten mit Bindemittel. Bei Ankunft der BF hatte der Rettungsdienst den Unfallort bereits verlassen.

Einbruch in Abrissfirma
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen Unbekannte in eine Abrissfirma in der Bahnhofstraße Ruhla ein und stahlen Diesel in unbekannter Menge aus einem Firmenfahrzeug.
Des Weiteren versuchten der oder die Täter Altmetall zu entwenden. Dies wurde jedoch in der Nähe der Firma aufgefunden. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.
Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Beim Ausparken Pkw beschädigt
Eine 22-jährige Renault-Fahrerin beschädigte Donnerstagmorgen, gegen 5.30 Uhr, beim
Ausparken aus einer Parklücke in der Straße Am Schleierborn in Eisenach den Renault Clio einer 59-jährigen Frau. 1000 Euro Sachschaden entstanden hierbei. Verletzt wurde niemand.

Wildunfall
Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 25-jährigen Renault-Fahrer und einem Fuchs kam es Mittwochabend, gegen Mitternacht, auf der L1021 zwischen Hötzelsroda und Stregda.
Der Mann konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste das Tier. Der Fuchs verstarb noch an der Unfallstelle. An dem Clio entstand 500 Euro Sachschaden.

Beifahrerin bei Unfall leicht verletzt
In der Bahnhofstraße in Dorndorf am Fußgängerüberweg ereignete sich am 05.02.2014, 12.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei eine 39-jährige Frau leicht verletzt wurde. Der Fahrer eines Nissan musste sein Fahrzeug am Fußgängerüberweg verkehrsbedingt abbremsen. Der 40-jährige Fahrer des nachfolgenden Skoda erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Nissan auf. Die 39-jährige Beifahrerin im Nissan erlitt bei diesem Unfall einen Schock und Prellungen und musste leichtverletzt ins Klinikum Bad Salzungen gebracht werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen betrug insgesamt zirka 7000 Euro.

Kennzeichendiebstahl
Am 05.02.2014 gegen 20.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen informiert, dass in Bayern zwei Männer festgenommen wurden. Am Fahrzeug der Täter befanden sich Kennzeichen aus dem Wartburgkreis und diese gehörten nicht an das Fahrzeug. Die Ermittlungen ergaben dann, dass die Kennzeichen am 05.02.2014 auf dem Parkplatz am Flößrasen in Bad Salzungen entwendet wurden. Der Fahrzeughalter hatte den Diebstahl aber noch nicht bemerkt.

Trunkenheitsfahrt
Am 05.02.2014 gegen 23.10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der PI Bad Salzungen am Platz an den Beeten in Bad Salzungen einen Opel Corsa. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 26-Jährigen einen Wert von 0,80 Promille. Der zweite Atemalkoholtest in der Polizeiinspektion mit einem gerichtsverwertbaren Messgerät ergab einen Wert von 0,74 Promille. Daher wurde dem 26-jährigen Mann die Weiterfahrt untersagt. Der Opel-Fahrer hatte den Führerschein auf Probe. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top