Werbung

Betrunken gegen Leitplanke geprallt und davon gefahren

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Letzte Nacht ist ein 37-jähriger Audi-Fahrer auf der Heimfahrt gegen mehrere Leitplanken geprallt. Sein Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt. Dennoch fuhr er nach Hause.

Ein Zeuge bemerkte den beschädigten Audi in langsamer Fahrt auf der Wartburgallee und verständigte die Polizei. Die Kollegen suchten nach dem Audi und kontrollierten die Umgebung auf Hinweise eines Unfalles. Kurz darauf erreichte die Polizei ein weiterer Anruf. Auf der Straße stehe ein Audi mit einem großen Frontschaden. Der Mitteiler hatte Schleifgeräusche gehört und entdeckte das Fahrzeug samt Fahrer.

Die Kollegen fuhren zur angegebenen Adresse in Eisenach. Der beschädigte Audi stand da, allerdings ohne Fahrer. Das Fahrzeug ist auf eine Firma zugelassen, dennoch konnte der Nutzer ausfindig gemacht werden. Es handelt sich um einen 37-Jährigen, der einräumte, gegen Leitplanken geprallt zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab 1,14 Promille, weswegen eine Blutentnahme erfolgte.

Der Schaden am Audi beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Der Führerschein des 37-Jährigen wurde sichergestellt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, die den grauen Audi A4 mit WAK-Kennzeichen zwischen 00.15 bis etwa 01.00 Uhr fahrend gesehen haben. (kk)

B 19/Moorgrund – Wartburg-Kreis (ots)

Werbung
Werbung
Top