Werbung

Betrunkener Fahrgast legt Zugverbindung kurzzeitig lahm

Am Mittwochabend brachte ein 47-jähriger Fahrgast eine Regionalbahn zwischen Meiningen und Eisenach zum Stehen.

Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Marksuhl betätigte er den Nottürmechanismus, woraufhin der Zug auf freier Strecke zum Stillstand kam. Dem Zugführer und einer Zugbegleiterin verhielt sich der Mann gegenüber unangemessen, eine Weiterfahrt war unter diesen Umständen nicht möglich.

Den eintreffenden Beamten trat er ebenfalls aggressiv gegenüber und versuchte, sie zu schlagen. Die Situation konnte beruhigt werden, ohne dass jemand verletzt wurde.

Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass der mit über zwei Promille alkoholisierte Fahrgast auch den Tisch eines Sitzplatzes beschädigte, indem er mehrere brennende Zigaretten darauf ausdrückte. Es wurden mehrere Anzeigen aufgenommen und die Weiterfahrt verboten. Der Nothalt der Regionalbahn sorgte für Verspätungen anderer Züge auf diesem Streckenabschnitt. (ah)

Marksuhl (Wartburgkreis) (ots)

Werbung
Werbung
Top