Bundespolizei stellt Messer am Eisenacher Bahnhof sicher

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Sonntagmittag wurde die Bundespolizei am Bahnsteig 5/6 des Eisenacher Bahnhofes auf einen 26-Jährigen aufmerksam, der sichtlich nervös auf die uniformierte Präsenz reagierte.

Im Rahmen der Überprüfung der Person sollte sich herausstellen, weshalb der Deutsche lieber unentdeckt geblieben wäre. In seinem Rucksack befand sich ein Kampfmesser, welches eine gemessene Klingenlänge von 27 cm aufwies.

Den doch recht unüblichen Reisegegenstand beschlagnahmte die Streife der Bundespolizei, da der Mann zum einen keinen plausiblen Grund für das Mitführen darlegen konnte und zum anderen wegen ähnlicher Verstöße bereits polizeibekannt ist.

Im Gegenzug erhielt er eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Eisenach, Eisenach Hauptbahnhof (ots)

Anzeige