Anzeige

Bundespolizei stellt mutmaßlichen Parfumdieb

Bundespolizisten kontrollierten heute Vormittag gegen 09:30 Uhr einen 27-jährigen algerischen Staatsangehörigen in einer Regionalbahn, die auf dem Weg von Erfurt nach Eisenach war.

Dabei kam heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Gera wegen Ermittlung des Aufenthaltes gesucht wurde. Im Koffer des Mannes fanden die Beamten mehr als 40 Packungen hochwertigen Parfums, deren Gesamtwert auf circa 3.450 Euro geschätzt wird. Einen Eigentumsnachweis hierzu konnte der 27-Jährige nicht vorweisen.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Parfums aus Diebstahlhandlungen stammen, wurden sie sichergestellt. Zudem ist der Mann bereits wegen zahlreicher Straftaten wie Diebstahl und Betrug in Erscheinung getreten. Wegen des Verdachts des erneuten Diebstahls hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Erfurt – Eisenach (ots)

Anzeige
Anzeige
Top