Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Bundespolizist mit Fahrrad angefahren

Eine Streife der Bundespolizei wollte gestern Nachmittag gegen 14:15 Uhr einen Mann im Bahnhof Meiningen anhalten, der auf dem Bahnsteig mit seinem Fahrrad fuhr. Dieser war kurz zuvor mit einem Zug der Süd-Thüringen-Bahn aus Richtung Eisenach in Meiningen angekommen. Statt anzuhalten fuhr der Mann einem der Beamten gegen das Bein und versuchte zu fliehen. Als der Beamte den Mann festhalten wollte, schlug dieser zu, schnappte sein Fahrrad und eilte davon.

Wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet und fahndet nach dem Mann. Dieser soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und circa 175 Zentimeter groß sein. Er hat eine normale Statur und ein rundliches Gesicht. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer Wollmütze, einer beigen Jacke, blauer Arbeitshose und schwarzen Arbeitsschuhen. Außerdem trug er schwarze Handschuhe und hatte einen dunkelblauen Rucksack dabei. Das Fahrrad hat einen weiß-schwarzen Rahmen mit Federgabeln in goldener Farbe und schwarzen Schutzblechen. Am Rahmen befand sich ein Aufkleber in Form eines Eisernen Kreuzes.

Sachdienliche Hinweise zur Identität des bislang unbekannten Täters sowie Hinweise zur Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer + 49 (0) 361 65983 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Meiningen (ots)

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

111321
Werbung
Top