Anzeige

Corona-Proteste beschäftigten die Polizei

Mehrere nicht angemeldete Corona-Proteste beschäftigten die Polizei im Süden des Freistaates am vergangenen Wochenende.

Am Freitag versammelten sich gegen 19:00 Uhr sowohl in Barchfeld-Immelborn als auch in Vacha jeweils knapp 40 Personen, um sich anschließend zu einem Aufzug zu formieren und mit Parolen rufend durch die jeweiligen Ortschaften zu laufen.

180 Menschen trafen sich am Samstag gegen 17:45 Uhr in Bad Liebenstein. Auch sie setzten sich in Bewegung und liefen mit Fackeln, Fahnen und einem Banner begleitet von Parolen, Pfeifen, Tröten und Musik quer durch den Ort. Die meiste Zeit liefen die Menschen nicht auf dem vorgesehenen Fußweg sondern nutzten die gesamte Fahrbahn und sorgten für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Gegen 20:00 Uhr verließen die Teilnehmer den nicht angemeldeten Coronaprotest.

Am Sonntag versammelten sich 150 Menschen in Schleusingen und liefen teils auf der Fahrbahn in Form eines Aufzuges durch die Stadt. Mit Pfeifen, Trommeln und Plakaten machten sie Ihre Meinung deutlich.

Auch in Unterbreizbach formierten sich etwa 40 Personen zu einem Aufzug. Sie liefen, begleitet von etlichen Trillerpfeifen, durch den Ort. Mehrer Personen verteilten Zettel in den Briefkästen der Anwohner.

Bei allen nicht angemeldeten Versammlungen hielten sich die Teilnehmer weder an die Maskenpflicht noch an die Abstandsregeln. Ordnungswidrigkeitenanzeigen werden geprüft.

Vacha/Barchfeld/Bad Liebenstein/Unterbreizbach/Schleusingen (ots)

Anzeige
Anzeige
Top