Anzeige

Der erste Schnee ruft die „Driftszene“ auf die Tagesordnung

Nachdem am Freitag der erste Schnee gefallen war, trafen sich abends mehrere Personen mit ihren Fahrzeugen zum Driften auf dem Parkplatz „Kleiner Inselsberg“.

Dieses Ereignis rief die Beamten des Inspektionsdienstes Gotha auf den Plan. Vor Ort angekommen, stellten die Beamten circa 30 Fahrzeuge fest, die überregional angereist waren und sich widerrechtlich Zugang zu dem Parkplatz verschafften. Insgesamt wurden 72 Personalien erhoben und Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Fahren unter Einfluss von Drogen eingeleitet.

In den vergangenen Jahren verursachten „Poser“, bei dem Versuch auf schneeglatter Fahrbahn zu Driften, immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Aus diesem Grund schritten die Beamten konsequent ein und räumten letztlich auch den Parkplatz. Auch in der Zukunft wird die Polizei aus Gotha beharrlich gegen derartiges verkehrswidriges Verhalten vorgehen. (sw)

Bad Tabarz (ots)

Anzeige
Anzeige
Top