Anzeige

Die Polizei Eisenach informiert

Riskantes Überholmanöver – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt
Gegen 15.15 Uhr befuhr am 22.06.05 ein 28-Jähriger aus Schmerbach mit einer Kawasaki die B 84 zwischen Marksuhl und Förtha und schließt auf einen VW auf. Nachdem der Kradfahrer für einige Sekunden hinter dem VW herfuhr, scherte er trotz eines entgegenkommenden Seat zum Überholen aus. Als sich das Krad praktisch zwischen beiden PKW befand, stieß das Fahrzeug seitlich mit dem Seat zusammen und prallte danach gegen den VW. Dadurch stürzte der Kradfahrer und rutschte ca. 80 Meter auf der Fahrbahn entlang. Vermutlich durch das eingeleitete Ausweichmanöver der Seat-Fahrerin verriss diese ihr Fahrzeug und kam bremsend nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Kilometrierung um und prallte gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurde der Kradfahrer lebensgefährlich verletzt, er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Jenaer Klinikum geflogen. Die 53-jährige Fahrerin des Seat wurde mit leichten Verletzungen zur medizinischen Versorgung in das St.-Georg-Klinikum Eisenach gebracht. Am Krad sowie am Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von je ca. 8000 €. Der Schaden am VW wurde mit ca. 3000 € angegeben. Die B 84 war für ca. 3,5 Stunden für jeglichen Fahrverkehr voll gesperrt. Des weiteren war die Feuerwehr vor Ort, um die Fahrbahn aufgrund unfallbedingter Verunreinigungen zu säubern.

Vorfahrt missachtet
Mit einem Fahrrad befuhr am 22.06.05, gegen 9.25 Uhr ein 35-Jähriger die Rennbahn in Eisenach, Richtung Mühlhäuser Straße. Zeitgleich wollte eine 42-Jährige mit einem Opel von der Friedrich-Naumann-Straße nach links in die Rennbahn abbiegen und übersah hier den vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Dieser versuchte durch Bremsen einen Zusammenprall mit dem PKW zu vermeiden, was jedoch misslang und stürzte. Der Radfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur medizinischen Versorgung in das St.-Georg-Klinikum gebracht und konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Verursacherfahrzeug entstand Sachschaden von ca. 500 €, am Fahrrad von ca. 200 €.

Trennschleifer im Wert von 1200 € gestohlen
Auf einer Baustelle in Creuzburg brachen unbekannte Täter in der Zeit vom 21.06.05, 16.15 Uhr und 22.06.05, 7.00 Uhr einen Geräteschuppen gewaltsam auf und ließen einen Trennschleifer (Stihl) im Wert von ca. 1200 € mitgehen. Der hinterlassene Schaden am Gebäude belief sich auf ca. 300 €.

Bohr- und Stemmhammer verschwunden
Von der Baustelle des St.-Georg-Klinikums in der Mühlhäuser Straße in Eisenach verschwand am 21.06.2005 zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr ein Bohr- und Stemmhammer (HILTI) im Wert von ca. 1000 €.

Fahrradklau
Ein Fahrrad im Wert von ca. 200 € entwendeten unbekannte Täter aus einem Kellervorraum eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße von Wutha-Farnroda.
Das Rad war mittels Seilschloss gesichert unter einer Treppe abgestellt. Bei dem Rad handelt es sich um ein blau-weißes 26er Kinderrad mit der Aufschrift «DAS», ausgestattet mit 3-Gang-Kettenschaltung und Felgenbremsen.

Einbruch in Lagerhalle einer Agrargenossenschaft
In der Mühlhäuser Straße in Schnellmannshausen brachen unbekannte Täter zwischen dem 17.06.05, 15 Uhr und 21.06.05, 7.30 Uhr in eine Lagerhalle ein. Dort wurde ein silberfarbenes Feuchtemessgerät (Herst.: Pfeuffer) für Getreide mit Alukoffer im Wert von 2000 € entwendet. Auf ca. 50 € wurde der angerichtete Schaden an der Halle geschätzt.

Hinweise zu den Straftaten bitte an die PI Eisenach unter Tel.: 261-0.

Viehdiebstahl
Ein männliches Kalb (Ohrmarke: DE 16020 45987), welches Anfang des Monats geboren wurde, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 18.06.05, 14 Uhr bis 20.06.05, 7.00 Uhr aus einem Verschlag des Viehhofes in der Mühlhäuser Straße von Schnellmannshausen.

Hinweise zum Verbleib des Kalbes nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 261-0 entgegen.

Geldbörse aus Rucksack gestohlen
Im Eisenacher Freibad machten sich unbekannte Täter am 20.06.05 an einem Rucksack zu schaffen, der unbeaufsichtigt abgelegt war. Aus diesem wurde die schwarze Geldbörse mit 10 € Bargeld und Ausweis entwendet. Die Tatzeit war zwischen 14 Uhr und 20 Uhr.

Hier wird nochmals darauf hingewiesen, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt in Freizeiteinrichtungen liegen zu lassen – besser: vorhandene Schließfächer nutzen!

Taschendiebe unterwegs – bitte auf Wertsachen achten
In Eisenachs Innenstadt treiben mal wieder Taschendiebe ihr Unwesen. Unbekannte Täter öffneten am 22.06.05, zwischen 9.30 Uhr und 10 Uhr, unbemerkt den Reißverschluss der Außentasche eines Rucksackes, den die Geschädigte auf dem Rücken trug. Hieraus entnahmen der/die Täter eine braune Damengeldbörse mit Inhalt (80 € Bargeld, EC-Karte, Ausweis, FS etc.)

Anzeige
Anzeige
Top