Werbung

Erneut falscher Polizeibeamter am Telefon

Am Dienstag, 21.01.2020, kam es in Eisenach zu fünf versuchten Betrugshandlungen per Telefon.

Der Anrufer gab sich in allen Fällen als Kriminalbeamter der örtlichen Polizeidienststelle aus. Er gab vor, bei der Festnahme von Einbrechern Hinweise auf die Angerufenen erlangt zu haben.

Als der angebliche Polizeibeamte gezielt nach weiteren Daten, unter anderem auch nach Kontoverbindungen fragte, wurden die Gespräche durch die Angerufenen beendet. Einigen von ihnen war dieses Vorgehen bereits als Betrugsmasche aus der Presse bekannt. Sie verständigten die Polizei und erstatteten Anzeige.

Hinweise und Tipps der Polizei:
• Derartige Anrufe werden durch Polizeidienststellen nicht getätigt.
• Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
• Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
• Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Dienststelle an, von der der angebliche Polizist kommt.
• Suchen Sie die Telefonnummer der Dienststelle selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.
• Erstatten Sie Anzeige bei Ihrer Polizeidienststelle. (as)

Eisenach (ots)

Werbung
Top