Anzeige

Fahrzeuggespann überladen und zu langsam auf der A4 unterwegs

Am Mittwochvormittag wurde durch Verkehrsteilnehmer von der A 4 ein Fahrzeuggespann gemeldet, das viel zu langsam unterwegs gewesen sein soll.

Die alarmierten Autobahnpolizisten stellten den mit drei Personen besetzten Nissan Micra fest, an dem ein Anhänger mit geladenem Pkw gekoppelt war. Kurz vor der Landesgrenze zu Hessen lotsten die Polizisten das Gespann von der Autobahn. Es ergab sich der Verdacht der Überladung weswegen das Gewicht des Gespanns überprüft wurde.

Laut Fahrzeugpapieren hätte von dem Kleinwagen lediglich ein Anhänger mit einem Gesamtgewicht von maximal 350 kg gezogen werden dürfen. Der angekoppelte Anhänger hatte aber allein schon ein Leergewicht von 630 kg. Zudem war ein Pkw mit rund 1,3 t Gewicht geladen. Die Berechnungen ergaben, dass die Anhängelast um rund 400 % überschritten war. Das hatte ein Bußgeld in Höhe von 235 EUR und eine Eintragung mit einem Punkt im Fahreignungsregister zur Folge.

Die Männer im Nissan Micra mussten dann den Anhänger abkoppeln und sich um den Transport mit einem geeigneten Ersatzfahrzeug kümmern.

Eisenach (ots)

Anzeige
Anzeige
Top