Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Folgenschwerer Unfall durch Reifenplatzer

Am Montag gegen 16.50 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A4 kurz hinter der Anschlussstelle Gotha Fahrtrichtung Dresden ein folgenschwerer Verkehrsunfall.
Ein 28-Jähriger aus Herleshausen befuhr mit seinem Citroën die Autobahn in Richtung Dresden, Zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Gotha kommt das Fahrzeug aufgrund eines Reifenplatzers ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlägt sich im Graben.
Eine 57-jährige Mitfahrerin aus dem Wartburgkreis wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Erfurt, eine weitere18-jährige Mitfahrerin sowie der Fahrer verletzt ins Krankenhaus Gotha gebracht.
Aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers und der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Dresden für ca. 45 Minuten voll gesperrt werden.

Geschwindigkeitsüberschreitung
Am Montag wurden durch die Verkehrspolizei Gotha Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.
So durchfuhren in der Ortslage Förtha in der Zeit von 14.30 Uhr bis 21.00 Uhr 528 Fahrzeuge die Messstelle von denen 80 zu schnell waren, der Schnellste wurde hier mit 96 km/h bei erlaubten 50 gemessen.
Ebenfalls wurde zur gleichen Zeit auf der Autobahn A4 im Bereich der Sättelstädter Brücke, wo 80 km/h erlaubt sind, gemessen.
Hier durchfuhren in dieser Zeit 4282 Fahrzeuge die Messstelle von denen 78 zu schnell waren, der Schnellste hier wurde mit 148 km/h gemessen.
Beide Fahrzeugführer müssen jetzt mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top